BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Börse: Weitere Turbulenzen rund um Wirecard | BR24

© BR

B5 Börse

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Börse: Weitere Turbulenzen rund um Wirecard

Heute morgen hat es mal wieder stundenlang technische Probleme bei der Computerhandelsplattform Xetra der Deutschen Börse gegeben. Mittlerweile gibt es wieder Kurse.

Per Mail sharen

Beim Daxkonzern Wirecard überschlagen sich die Ereignisse nach dem Bilanzskandal weiterhin. Heute hat es eine neue Razzia gegeben. Außerdem hat der Versicherungskonzern Allianz mitgeteilt, das die Bezahl App Pay & Protect wegen der Situation bei Wirecard eingestellt werde. Damit ist die Allianz das erste Schwergewicht der deutschen Finanzwirtschaft, das die Einstellung einer Kooperation mit Wirecard öffentlich macht.

Finanzaufsicht Chef zu Wirecard

Während der Chef der Finanzaufsicht Bafin bei einer Fragestunde im Finanzausschuß des Bundestages sich Teilnehmern zufolge verteidigt hat. Felix Hufeld meinte im Wirecard Fall sei alles rechtmäßig gelaufen. Die Einstufung von Wirecard als Finanzholding sei an der Europäischen Zentralbank gescheitert. Der Blick auf die Aktie, die weiter wilde Kurssprünge vollführt. Im Moment verlieren Wirecard Aktien 4 Prozent.

Der Dax büßt ein viertel Prozent ein auf 12.260 Punkte.

Der Euro bewegt sich bei 1,1208 Dollar.