Zurück zur Startseite
Startseite
Zurück zur Startseite
Startseite

Pilze sammeln: In die Schwammerl und fertig, los! | BR24

Pilze sammeln: In die Schwammerl und fertig, los!

Bildergalerie: Diese Pilze kann man essen
Pfifferlinge
  • Artikel mit Bildergalerie

Nur Pilze, die man auch wirklich kennt, kommen in den Korb. Doch wenn auch nicht alle Pilze ein Gaumenschmaus sind oder gar tödlich sein können - eine Augenweide sind sie allemal.

  • Andreas Fruth
  • Pilze finden - wo die Suche lohnt
Bildergalerie: Achtung - diese Pilze sind giftig!
Fliegenpilz
  • Artikel mit Bildergalerie

Die Merkmale von Pilzen sind vielfältig und oft nur für Geübte erkennbar. Bilder wie diese reichen deshalb zur sicheren Unterscheidung von Giftpilzen und essbaren Schwammerln nicht aus. Im Zweifel stehen lassen!

Aktuelles rund um den Pilz

Schwammerlfieber: Von Pilzprofis lernen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten

Immer mehr begeistern sich fürs Pilzesuchen. Doch von den rund 6.000 Großpilzen sind an die 200 giftig. Gerade der beliebte Steinpilz hat einen gefährlichen Doppelgänger. Ein Fall für das Pilzseminar von Ruth und Thomas Zick in Rettenbach.

  • Birgit Meißner
  • BR24 Redaktion
Pilze richtig bestimmen per App: Eine sinnvolle Hilfe?

Pilze sammeln: Fachwissen ist gefragt

Pilze sammeln - lassen Sie sich beraten!

    In vielen Landkreisen und Städten wird in der Schwammerlsaison eine Pilzberatung angeboten, bei der sich Pilzsammler von Experten beraten lassen können. Der Service ist fast immer kostenlos.

    Vom Pilzfreund zum Pilzkenner

      Wie wird man Pilzkenner? Pilzbücher sind ein Anfang. Hier kann man sich erste Kenntnisse über die Welt der Pilze anlesen. Doch Bücher allein reichen nicht für eine zuverlässige Bestimmung.

      Pilzvergiftung vermeiden

        Glück soll er bringen, obwohl er giftig ist. Im Pilzkorb hat der Fliegenpilz aber nichts zu suchen. Andere Giftpilze sind nicht so leicht zu erkennen. Im Zweifel also stehen lassen. Und wenn es trotzdem zu einer Pilzvergiftung kommt?

        Tipps und Tricks

        Das Pilze-Abc

          Wo finde ich die besten Pilze, wie ernte und verarbeite ich sie und wie kann ich sichergehen, dass kein Giftpilz darunter ist? Hier finden Sie unsere Schwammerl-Tipps im Überblick.

          Pilze putzen, lagern und konservieren

            Am besten werden Pilze gleich nach dem Sammeln verarbeitet. Das muss nicht immer für das frische Pilzgericht sein. Getrocknet oder tiefgefroren kann man noch Monate später von der Ernte im Herbst profitieren.

            Darf man Pilze wieder aufwärmen?

              Allein die Pilzsuche ist schon ein Genuss. In der Küche lässt sich das Ganze dann noch steigern, ob gebraten oder gedünstet. Auch aufwärmen geht. Nur roh verzehrt sind selbst die meisten Speisepilze ungenießbar oder giftig.

              Tipps für die Pilzsuche

              Auch im Winter lohnt die Pilz-Suche

              Das steckt im Pilz

              Pilze und Naturschutz

              Pilze - Hüter der ökologischen Balance

                Lange Zeit sorgten die Pilze für Streit unter Wissenschaftlern. Sind sie eher Pflanze oder Tier? Eigenschaften haben sie von beiden Seiten und mittlerweile gesteht man den Pilzen auch ein eigenes Reich zu.

                Giftige Pilze nicht zertreten

                  In den Korb dürfen nur die essbaren Pilze, die man gut kennt. Das ist die eine goldene Regel beim Schwammerl suchen. Eine andere: Giftige Pilze werden nicht zerstört, denn sie sind ökologisch durchaus wertvoll.

                  Nach 34 Jahren: Seltener Pilz im Bayerischen Wald wiederentdeckt

                    34 Jahre lang hat sich der Flaumhaar-Trichterling versteckt gehalten. Jetzt ist der extrem seltene Pilz in der Nähe von Zwieslerwaldhaus im Landkreis Regen wiederentdeckt worden.