Zurück zur Startseite
Netzwelt
Zurück zur Startseite
Netzwelt

M-Net Favorit im Festnetz-Test | BR24

© picture-alliance/dpa

Festnetz

Per Mail sharen

    M-Net Favorit im Festnetz-Test

    Die Fachzeitschrift Connect testet jedes Jahr die deutschen Telekommunikationsnetze. Jetzt liegen die Ergebnisse des Festnetztests 2018 vor mit M-Net und Deutsche Telekom an der Spitze. Von Christian Sachsinger

    Per Mail sharen

    Die Datenübertragung wächst sprunghaft. Allein im letzten Jahr verdoppelte sich die übertragene Datenmenge im Jahresvergleich auf 33 Milliarden Gigabyte. Der Ausbau der Netze hinkt dabei allerdings oft hinterher. Nach wie vor bemängelt Netzexperte und Chef-Tester Bernd Theiss von der Zeitschrift Connect, die zu langsamen Datenraten in vielen ländlichen Gebieten.

    Festnetz wird an der Haustüre langsamer

    Aber auch in Städten hapert es an manchen Stellen noch. Teilweise würden in Hochhäusern zwar Glasfaseranschlüsse am Haus ankommen, dann aber würde die Verteilung der Leitungen in die einzelnen Wohnungen oft nicht gut klappen. Auch in vielen Randgebieten von Städten, gibt es laut Theiss kein wirklich schnelles Internet, weil Glasfaser noch fehlt.

    M-Net übertrumpft Telekom

    Spitzenreiter im Festnetztest unter den bundesweiten Anbietern ist die Deutsche Telekom. Sie verdrängte 1&1, den Sieger des letzten Jahres, auf Rang 2. Gewertet wurden Sprachqualität, Datengeschwindigkeit, Fehlerraten, Antwortzeiten und Videoqualität. Der Münchner Netzbetreiber M-Net – inzwischen bayernweit und auch in Hessen aktiv, konnte - dort wo er anbietet - die Telekom in manchen Disziplinen, wie WebTV und Geschwindigkeit, sogar noch übertrumpfen. M-Net profitiert dabei von einem sehr hohen Anteil an Glasfaser.

    O2 holt auf

    Der Telekom-Rivale O2/Telefonica konnte sich gegenüber dem Vorjahr verbessern und ist genau wie Vodafone im deutschen Festnetz laut dem Test Mittelklasse. Bei O2/Telefonica bemängelt Connect noch die Ladezeiten von Webseiten und das Nichteinhalten zugesicherter Upload-Bandbreiten. Vodafone schwächelt angeblich bei den Up- und Downloadzeiten des öfteren.