BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© kinokino
Bildrechte: Camino

Die gezähmten Drachen um Ohnezahn und Hicks sind wieder los und entdecken eine geheime Welt, Charlotte Gainsbourg bereitet ihren Sohn auf ein Hitler-Attentat vor, und Will Ferrel gibt Sherlock Holmes. Die Kino-Highlights der Woche.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Das sind die 5 wichtigsten Kino-Neustarts der Woche

Die gezähmten Drachen um Ohnezahn und Hicks sind wieder los und entdecken eine geheime Welt, Charlotte Gainsbourg bereitet ihren Sohn auf ein Hitler-Attentat vor, und Will Ferrel gibt Sherlock Holmes. Die Kino-Highlights der Woche.

Per Mail sharen
Von
  • Gregor Wossilus

"Stiller Kamerad" – Wie Pferde Traumata heilen

Eine Therapie mit Pferden gegen posttraumatische Belastungsstörungen. Der Dokumentarfilm "Stiller Kamerad" zeigt seelisch verwundete Soldaten, die in Krisengebieten im Einsatz waren. Therapeutin Claudia Swiercek nutzt die Sensibilität von Pferden, um den Soldaten und Soldatinnen zu helfen.

© kinokino
Bildrechte: imFilm

kinokino-Videokritik zu "Stiller Kamerad"

"Holmes & Watson" – Will Ferrel auf trotteliger Verbrecherjagd

Filme und Serien mit Sherlock Holmes gibt's reichlich. Trotzdem ließ sich das Duo Will Ferrell und John C. Reilly nicht davon abbringen, ebenfalls zu ermitteln – als "Holmes und Watson". Eine trottelige Verbrecherjagd ohne Gags.

© kinokino
Bildrechte: 2018 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

kinokino-Videokritik zu "Holmes & Watson"

"Frühes Versprechen" – Charlotte Gainsbourg als Übermutter

In "Frühes Versprechen" von Eric Barbier, der Verfilmung des autobiografischen Romans von Romain Gary brilliert Charlotte Gainsbourg als gruselige Übermutter. Ein Film über das abenteuerliche Leben des Diplomaten, Kriegshelden und zweifachen Trägers des Literaturpreises Prix Goncourt, gespielt von Pierre Niney.

© kinokino
Bildrechte: Camino

kinokino-Videokritik zu "Frühes Versprechen"

"Glück ist was für Weicheier" – eine wahrlich schräge Tragikomödie

"Glück ist was für Weicheier" erzählt von einer tragischen Situation: Die 12-jährige Jessica (Ella Frey) ist eine Außenseiterin – und führt einen ständigen Kampf mit sich selbst. Ihre Mutter ist tot. Ihr Vater (Martin Wuttke), völlig überfordert. Und die ältere Schwester (Emilia Bernsdorf) liegt im Sterben. Das Langfilmdebüt der Regisseurin Anca Miruna Lazarescu zeigt das Sterben zeigen und feiert das Leben. "Glück ist was für Weicheier": eine Gratwanderung und ein Wechselbad der Gefühle.

© kinokino
Bildrechte: Concorde Filmverleih

kinokino-Videokritik zu "Glück ist was für Weicheier"

"Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt" – die Hormone kommen ins Spiel

Im dritten und angeblich letzten Teil der erfolgreichen Animationsreihe "Drachenzähmen leicht gemacht" kommen die Hormone ins Spiel. Denn Ohnezahn, der fliegende Freund von Wikingerjunge Hicks, nimmt Kurs auf ein Weibchen.

© kinokino
Bildrechte: Universal Pictures

kinokino-Videokritik zu "Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt"

Mehr Kino? Hier geht’s zu kinokino in der BR-Mediathek. Noch mehr Kino? Mit dem BR-Kino-Newsletter verpasst ihr keinen guten Film mehr!