BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Das Festival Grenzlandfilmtage in Selb zeigt seit 40 jahren osteuropäische Filme.

Per Mail sharen

    Grenzlandfilmtage in Selb starten mit zwei Rekorden

    Heute Abend beginnen in Selb die Grenzlandfilmtage. In der Filmszene gilt das Filmfest als das beste und älteste osteuropäisch-orientierte Festival. Zum Start werden gleich zwei Rekorde aufgestellt.

    Per Mail sharen

    Die Grenzlandfilmtage in Selb starten heute Abend um 19.00 Uhr gleich mit zwei Rekorden: Noch nie wurden so viele Filme eingesandt – mehr als 800 Stück – und noch nie wurden so viele Filme gezeigt – mehr als 95. Das teilten die Organisatoren mit. Die Filmtagemacher rund um Chef-Organisatorin Dagmar Franke haben alle 800 Filme gesichtet und im Advent quasi rund um die Uhr Filme geguckt.

    "Rückenwind von vorn" eröffnet Filmtage

    Als Eröffnungsfilm läuft parallel in zwei Sälen "Rückenwind von vorn“ – ein junger Film aus Berlin, der sich ums das Thema Erwachsen werden und Alltag der Generation "Ende 20" dreht. Kinder: ja oder nein? Was erwarte ich selbst vom Leben oder leben ich ein erwartbares Leben? Bis Sonntag (08.04.2018) sind Dokumentarfilme, Kinderfilme, Animationsfilme, Kurzfilme und Spielfilme zu sehen. Das Programm läuft jeweils von 14.00 Uhr bis Mitternacht.

    Kinder drehen einen eigenen Film

    Am Eröffnungstag startet auch das Kinderfilmfestival. Besonderes Highlight: Auch in diesem Jahr werden Kinder in einem Workshop gemeinsam mit einer bulgarischen Regisseurin einen eigenen Kinderfilm drehen, der dann am Sonntag bei der Preisverleihung gezeigt wird. Filme werden am Wochenende auch in der tschechischen Nachbarstadt Asch gezeigt. Zudem werden drei Filme von einem Schauspieler im Kino live übersetzt. Wie schon vor zwei Jahren werden die Texte in Deutsch aus dem Kinosessel live gesprochen. Es handelt sich unter anderem um einen russischen Film mit englischem Untertitel.

    Preisverleihung bei den Filmtagen

    Am Sonntag findet im Kulturzentrum "JAM" um 11.00 Uhr die große Preisverleihung statt. Die Gewinnerfilme aus den jeweiligen Kategorien werden im Anschluss zu sehen sein. In den vergangenen Jahren haben rund 1.400 Filmbegeisterte das Festival besucht.