Zurück zur Startseite
Kultur
Zurück zur Startseite
Kultur

Das sind die 5 wichtigsten Kino-Neustarts der Woche | BR24

© kinokino

Episch: Roland Emmerich inszeniert die Schlacht um die pazifischen Midway-Inseln in "Midway - Für die Freiheit". Und: "Es hätte schlimmer kommen können" findet Mario Adorf in der Doku von Dominik Wessely. Dies und mehr diese Woche neu im Kino.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Das sind die 5 wichtigsten Kino-Neustarts der Woche

Episch: Roland Emmerich inszeniert die Schlacht um die pazifischen Midway-Inseln in "Midway - Für die Freiheit". Und: "Es hätte schlimmer kommen können" findet Mario Adorf in der Doku von Dominik Wessely. Dies und mehr diese Woche neu im Kino.

Per Mail sharen
Teilen

"Zombieland: Doppelt hält besser" – Postapokalyptische Komödie mit Woody Harrelson

"Doppelt hält besser" heißt das Sequel zu "Zombieland". Es schließt mit rasanten Dialogen und noch besserem Timing an den ersten Teil an. Wieder gibt es Überlebensregeln und schräge Begegnungen. Heilig ist nichts, nicht mal die Schuhe des Kings, Elvis Presley. Ein blutig-bissiges Vergnügen mit prima Schauspielern.

© kinokino

Nächster Stop: das Weiße Haus

"Midway – Für die Freiheit" – Episches Kino von Roland Emmerich

Nach dem Angriff auf Pearl Harbor ist die amerikanische Flotte stark dezimiert. Bei den Midway-Inseln stellen die Amerikaner sich den überlegenen Japanern. Blockbusterexperte Roland Emmerich hat sich diesem historischen Ereignis gewidmet. "Midway" zeigt fulminante Flugaufnahmen und spart nicht an visuellen Effekten. Eine Heldengeschichte, die gerade nicht tumben Patriotismus feiert – und durchaus als Kritik an kriegstreiberischen Falken verstanden werden kann.

© kinokino

Abschied vor der großen Pazifikschlacht

"Es hätte schlimmer kommen können – Mario Adorf" – Hommage an einen großen Schauspieler

Bei ihm ist jede Szene ein Ereignis. Mario Adorf – ein Schauspiel-Gigant. "Es hätte schlimmer kommen können" heißt diese Doku über ihn. Ein Stuntman, ein Mann fürs Dramatische wie fürs Komische, ein ewig Aktiver, auch mit 89 Jahren noch. Dominik Wesselys Film ist zurecht eine Hommage – an einen, der über sich schmunzeln kann.

© kinokino

Mario Adorf: Aufsteiger und Selfmademan

"Lara" – Preisgekröntes Drama mit Corinna Harfouch

Es ist Laras 60. Geburtstag, aber Freude kommt kaum auf. Am Abend wird ihr Sohn Viktor ein selbstkomponiertes Konzert geben, das Verhältnis zu ihm: angespannt, Lara ist nicht eingeladen. Corinna Harfouch glänzt als von Ehrgeiz zerfressene Künstlerin in Jan-Ole Gersters Drama, das mit dem Förderpreis Neues Deutsches Kino für die "Beste Regie" ausgezeichnet wurde.

© kinokino

Lara ist an ihrem 60. Geburtstag nicht gerade in Feierlaune.

"Im Niemandsland" – Liebe und Konflikte im frisch vereinten Deutschland

Der Mauerfall vor 30 Jahren führte auch zu Konflikten in Vermögensfragen: Im Sommer 1990 campiert ein West-Berliner Vater mit seiner Tochter vor dem zu DDR-Zeiten enteigneten Elternhaus. Aus dem Streit um den Besitz wird ein deutsch-deutscher Familien-Krieg.

© kinokino

Während die Familien sich bekriegen, verlieben sich die Kinder.

Mehr Kino? Hier geht’s zu kinokino in der BR-Mediathek. Noch mehr Kino? Mit dem BR-Kino-Newsletter verpasst ihr keinen guten Film mehr!