BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

O-Ton B5: Politikwissenschaftler sieht Trumps Auftreten kritisch | BR24

© BR
Bildrechte: pa / dpa / Geert Vanden Wijngaert

Politikwissenschaftler Kaim zu Trump

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

O-Ton B5: Politikwissenschaftler sieht Trumps Auftreten kritisch

Die Attacken des US-Präsidenten gegen Bündnispartner wie Deutschland haben den ersten Tag des NATO-Gipfels bestimmt. Markus Kaim von der Stiftung Wissenschaft und Politik sieht Trumps Vorgehen kritisch, auch wenn er in der Sache nicht unrecht habe.

Per Mail sharen

Die Staats- und Regierungschefs gehen beim NATO-Gipfel in den zweiten Tag mit der Hoffnung, dass etwas mehr Geschlossenheit herrscht als gestern: US-Präsident Trump hat erneut mehrere NATO-Partner kritisiert, dass sie zu wenig für das Militär ausgeben, vor allem Deutschland. In der Sache sei die Kritik durchaus berechtigt, sagt der Politikwissenschaftler Markus Kaim im "Thema des Tages" auf B5 aktuell. Deutschland liege da hinter den Zusagen. Wie Trump aber vorgeht, belaste das Militärbündnis.

"Für Trump ist die NATO eine Art Investition, für die er eine Dividende erwartet. Die Fragen, die ein solches Bündnis zusammenhalten, die gemeinsame Bedrohungsvorstellung, Verlässlichkeit, Vertrauen interessieren ihn weniger. Langfristig wirkt eine solche Politik destabilisierend." Markus Kaim, Stiftung Wissenschaft und Politik

Nachrichten im Originalton hören? Wer hat was gesagt? In B5 aktuell? Das geht auch im Abo in „Mein BR24“. Einfach auf das Schlagwort „Originalton“ tippen und zur Liste „Mein BR24“ hinzufügen. Und nie wieder einen „Originalton“ versäumen.

Sendung

B5 aktuell

Von
  • B5-Red2
Schlagwörter