Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Würzburg läuft und schwimmt zugunsten von Kindern | BR24

© picture-alliance/dpa

Marathonlauf

Per Mail sharen

    Würzburg läuft und schwimmt zugunsten von Kindern

    Auf dem Würzburger Landesgartenschaugelände startet heute eine Benefizaktion für Kinder. Gemeinsam wollen Sportler eine fast 4.700 Kilometer lange Strecke laufen und im Schwimmen einen Weltrekord aufstellen. Von Barbara Markus

    Per Mail sharen

    Die Läufer wollen dabei virtuell quer durch Europa laufen. Denn die 4.700 Kilometer stehen dabei für die Strecke zwischen Oslo und Rom. Dazu kommen 51 Kilometer, die zwischen Deutschland und Dänemark über Wasser führen.

    4.700 Kilometer für die "Kinderhilfe Organtransplantation"

    Auf dem Landesgartenschaugelände hat der Fitnessclub des Schwimmverein SV 05 sieben Laufbänder aufgestellt. Gruppen können so gemeinsam jeweils eine Marathondistanz von 42 Kilometern ableisten. Die gesamte Strecke soll auf dem Landesgartenschaugelände gelaufen werden. 109 Teams seien nötig, um die Gesamtstrecke in 10 Tagen zu bewältigen. Die ersten Teams kommen aus dem Deutschhausgymnasium Würzburg. Mit den Startgeldern, die von Firmen gesponsert werden, sammelt der SV 05 Spenden für die "Kinderhilfe Organtransplantation".

    Weltrekordversuch im Schwimmen auf der Landesgartenschau

    Neben den Läufern wollen Schwimmer auf der Landesgartenschau einen Weltrekord aufstellen: Eine Staffel aus mehrfachen Deutschen Meistern, Olympiateilnehmern und Weltmeistern will die 51 Kilometer zwischen Dänemark und Deutschland erschwimmen. Die Schwimmer wollen Samstag und Sonntag jeweils 26 Kilometer in weniger als 5 Stunden zurücklegen. Am Samstag wird dazu eine Gegenstromanlage in einem Pool aus Edelstahl in Betrieb genommen, um das "Schwimmen auf der Stelle" zu ermöglichen.