BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR-Studio Franken
Bildrechte: BR-Studio Franken

Anstich Fürther Kerwa

Per Mail sharen

    Michaelis-Kirchweih: Den Fürthern geht das Festbier aus

    Auf der Fürther Michaeliskirchweih geht das Festbier aus – der erstmalig gebraute Märzen war dieses Jahr so beliebt, dass er nicht mehr bis zum Ende der Kirchweih ausreicht. Von Ulrike Lefherz

    Per Mail sharen

    Die letzten Fässer des Märzen-Festbiers wurden bereits ausgegeben, hieß es am Donnerstag (05.10.17) auf der Pressekonferenz zur Halbzeit. "Bis nächsten Mittwoch wird es knapp werden", befürchtet Helmut Dölle, Vorsitzender des Schaustellerverbandes in Fürth. Am kommenden Mittwoch (11.10.17) ist der letzte Kirchweih-Tag.

    Durstige Besucher

    Bei der Menge des Bieres orientierten sich die Brauer am Verbrauch des Vorjahres. Doch offenbar war der Ansturm dieses Jahr größer. Durstig nach Hause gehen müssen die Besucher allerdings nicht. Die Fürther müssen dann mit ihren Besuchern auf eines der Biere der über 30 anderen Brauereien ausweichen.

    Aussichtsturm als Renner

    Als Highlight der entpuppt sich dieses Jahr der City-Skyliner – ein rund 80 Meter hoher Aussichtssturm. "Der Skyliner wird sehr gut angenommen. Der Besitzer war davon ganz überrascht", so Dölle bei der Halbzeitbilanz.

    Den Höhepunkt der Michaelis-Kirchweih bildet auch dieses Jahr wieder der traditionelle Erntedankfestzug am Sonntag (08.10.) ab 11.00 Uhr. BR Fernsehen überträgt den Festzug ab 12.00 Uhr.

    Bis kommenden Mittwoch rechnet die Stadt mit über einer Million Gäste.