BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Frankenderby: Vorfreude aufs "Spiel des Jahres"

    Die Vorfreude auf das 267. Derby zwischen dem 1. FC Nürnberg und der SpVgg Greuther Fürth ist trotz Geisterspielatmosphäre groß. "Es ist das älteste Derby in Deutschland, es elektrisiert die ganze Region“, sagte der Fürther Trainer Stefan Leitl.

    Große Vorfreude auf 267. Frankenderby: Geisterspiel mit Brisanz

      Wieder ist die Erwartung hoch und die Spannung wächst: Das Derby zwischen dem 1. FC Nürnberg und der SpVgg Greuther Fürth steht an. Doch dieses Mal ist alles anders. Denn das 267. Derby im Max-Morlock-Stadion wird eben auch ein Geisterspiel.

      Plädoyers im Terror-Prozess: Vier Jahre Haft oder Freispruch

        Vor der Staatsschutzkammer des Landesgerichts Nürnberg-Fürth sind im Terror-Prozess die Plädoyers gehalten worden. Während die Staatsanwaltschaft für den 23-Jährigen Angeklagten vier Jahre Haft fordert, plädiert die Verteidigung auf Freispruch.

        Fürther Kirche will auf Missstände in Moria hinweisen

          Die Fürther Kirchengemeinde St. Martin will mit einem eigenen Flüchtlingscamp auf die Missstände im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos aufmerksam machen. Die Aktion soll Menschen sensibilisieren, aber auch wachrütteln.

          Frage der Woche: Fürth - Frankens neue Nummer eins?

            Auch wenn das Stadion leer sein wird, es bleibt ein besonderes Spiel: Zum 267. Mal kämpfen Fürth und Nürnberg am Sonntag um die Vorherrschaft in Franken. Das Frankenderby elektrisiert Fans und Spieler. Die Tabelle sieht aber einen klaren Favoriten.

            SpVgg Greuther Fürth will Siegesserie im Derby fortsetzen

              Die SpVgg Greuther Fürth reist mit breiter Brust zum Frankenderby gegen den 1. FC Nürnberg. Trainer Stefan Leitl erwartet ein hart umkämpftes Spiel, bei dem es keinen Favoriten gebe. Ein Vorteil sei, dass er FCN-Stürmer Manuel Schäffler gut kenne.

              Corona-Krise: Fürth macht rund vier Millionen Euro Verlust
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Obwohl Spieler auf ihr Gehalt verzichteten und die Fan-Solidarität groß war, hat die SpVgg Greuther Fürth hat das Geschäftsjahr 2019/20 mit kräftigen Verlusten abgeschlossen. Trotzdem blicken die Fürther optimistisch in die Zukunft.

              1. FC Nürnberg: Mit Rückenwind in die Derby-Woche

                Der Zeitpunkt war für den 1. FC Nürnberg optimal. Das 4:1 in Osnabrück bringt reichlich Selbstbewusstsein für die Derby-Woche. Trainer Robert Klauß hat "Bock" auf seine Premiere, muss allerdings auch die schwere Verletzung von Pascal Köpke schlucken.

                Polizei nimmt drei mutmaßliche Einbrecher in Wilhermsdorf fest

                  Im mittelfränkischen Wilhermsdorf hat die Polizei drei Männer festgenommen. Sie stehen im Verdacht, Teil einer Einbrecherbande zu sein. Beim Einsatz wurde ein Polizist verletzt. Die mutmaßlichen Täter werden nun dem Haftrichter vorgeführt.

                  Bäume gefällt, um illegale Mountainbikewege zu blockieren

                    Im Wald wird es voll. In den vergangenen Jahren sind viele Menschen auf den Geschmack des Mountainbikens gekommen. Bei Zirndorf (Lkr. Fürth) haben die Bayerischen Staatsforsten nun Bäume gefällt, um allzu wilden Fahrern einen Riegel vorzuschieben.