BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Lange Nacht der Wissenschaften im Studio Franken | BR24

© BR/Philipp Kimmelzwinger

Lange Nacht der Wissenschaften 2017

Per Mail sharen
Teilen

    Lange Nacht der Wissenschaften im Studio Franken

    Informationen, Spaß und Schlager: Zur Langen Nacht der Wissenschaften haben das BR-Studio Franken und die ARD.ZDF medienakademie zu spannenden Präsentationen, Vorträgen und Mitmach-Aktionen eingeladen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Zum achten Mal hat die Lange Nacht der Wissenschaften am Samstag in Nürnberg, Fürth und Erlangen zu einer Reise durch die Welt der Wissenschaft eingeladen. Knapp 1.700 Besucher kamen auf das Gelände des BR-Studio Franken und der ARD.ZDF medienakademie, etwa 200 mehr als vor zwei Jahren.

    Den Besuchern standen zahlreiche Angebote aus verschiedensten Bereichen von Produktion und Redaktion offen. Wie wird aus einer eingängigen Melodie eine professionelle Musikproduktion? Bei Bayern plus, der digitalen Schlagerwelle des Bayerischen Rundfunks, konnten Besucher im Hörfunkstudio 1 selbst Schlager schmettern und danach live und unterhaltsam miterleben, mit welchen technischen Tricks sich die Aufnahmen beeinflussen lassen. 

    "Offenbar einen Nerv getroffen"

    Im Aktualitätenzentrum Aktzent präsentierten sich die Hörfunksendungen aus Nürnberg, Mittags in Franken auf Bayern 1 und die regionalZeit Franken auf Bayern 2. Auf einem XXL-Tablet konnten Besucher die Funktionen des BR24-App kennenlernen. "Besonders mit unserem Angebot zur Inhaltsverifikation haben wir offenbar einen Nerv getroffen", freut sich Hörfunk- und Onlineredaktionsleiter Aktuelles Charlie Grüneberg. Zwei Mitglieder des Verifikationsteams des Studio Franken erklärten, mit welchen Tools und Strategien der BR Inhalte checkt und "Fake News" identifiziert.

    Im Fernsehgebäude warfen hunderte Besucher einen Blick ins TV-Studio von "Frankenschau" und "Frankenschau aktuell". Hier kommen modernste Hochleistungsbeamer und großflächige Projektionswände zum Einsatz. Auch in der Regie und einem Fernseh-Ü-Wagen wurde tiefe Einblicke hinter die Kulissen der Fernsehsendungen aus Nürnberg gewährt. Mutige konnten selbst vor der Kamera moderieren.

    Apps und mehr

    Ausgestellt waren auch die aktuellen Hörfunkübertragungsfahrzeuge des BR. Mit den Ü-Wagen werden z.B. aufwändige Musikkonzerte an unterschiedlichen Standorten aufgezeichnet oder live übertragen. Mit den kleineren wie Satmobil, SNG und Reporterfahrzeug werden die Ton- und Datensignale von aktuellen Beiträgen direkt via Satellit in das Münchner Funkhaus übertragen und von dort gesendet.

    Im topaktuell ausgestatteten Digitalen Wohnzimmer gab es umfassende Infos über die Verbreitungsgwege der BR-Inhalte. Themen waren auch die brandneue BR-Mediathek und die App-Angebot des Bayerischen Rundfunks. Die Mitarbeiter aus allen Bereichen freuten sich dabei über das große Interesse und die detaillierten Nachfragen der Besucher. Einige der Aktivitäten wurden auf den Social-Media-Kanälen des BR-Studio Franken begleitet, unter anderem auf Facebook.