BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Kommunalwahl 2020: Weidens OB Kurt Seggewiß tritt nicht mehr an | BR24

© BR/Margit Ringer

Kinder singen Oberbürgermeister Kurt Seggewiß ein Geburtstagsständchen

Per Mail sharen

    Kommunalwahl 2020: Weidens OB Kurt Seggewiß tritt nicht mehr an

    Heute hat Weidens Oberbürgermeister Kurt Seggewiß (SPD) bekannt gegeben, dass er bei der kommenden Kommunalwahl 2020 nicht mehr antreten will. Er habe lange mit sich gerungen und gebe "ein gut bestelltes Feld" weiter.

    Per Mail sharen

    Weidens Oberbürgermeister Kurt Seggewiß (SPD) tritt bei der Kommunalwahl 2020 nicht noch einmal an. Das gab er am Mittag bei einem Empfang zu seinem 60. Geburtstag im Rathaus in Weiden bekannt. Seggewiß ist seit zehn Jahren Oberbürgermeister der Stadt Weiden. Für ihn sei es keine Perspektive, mit 63 wiedergewählt zu werden und dann am Ende der Wahlperiode 69 Jahre alt zu sein, so Seggewiß. Er habe dann, im Jahr 2020, 13 Jahre lang geackert.

    "Ich glaube, dass man Einiges zurechtgerückt hat in Weiden. Das Feld ist gut bestellt." Oberbürgermeister Kurt Seggewiß

    Er habe lange mit sich gerungen und mit der Familie gesprochen. Nur zu kandidieren um Stimmen zu holen, sei Wahlbetrug, sagte der SPD-Mann, der 2007 ins Amt kam. Sein inzwischen verstorbener Vorgänger Hans Schröpf (CSU) ist damals nach zwei Verurteilungen wegen Steuerhinterziehung, Untreue und Betrugs aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten.

    "Es gibt viel zu tun"

    Seggewiß ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn. Er werde auch die verbleibenden zweieinhalb Jahre alles tun, um seine Stadt nach vorne zu bringen, kündigte er heute an. "Es gibt viel zu tun", so Seggewiß.

    Am Samstag wurde Seggewiß 60 Jahre alt, heute hat die Stadt zum Empfang anlässlich des 60. Geburtstages geladen.