BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Ruhe für Anwohner: Münchner sollen am Siegestor feiern

    Nachtschlaf für die einen, Tanz und Party für die anderen! Münchens Oberbürgermeister Reiter will Feiern in die "Feiermeile" rund ums Siegestor verlagern. Dazu sollen an Wochenenden die Ludwig- und die Leopoldstraße für den Verkehr gesperrt werden.

    "Schwach!": Söder und Reiter kritisieren UEFA-Regenbogenverbot

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Empört zeigen sich viele Politikerinnen und Politiker nach dem Nein der UEFA, das Münchner EM-Stadion in Regenbogenfarben erleuchten zu lassen. Münchens Oberbürgermeister Reiter kündigte an, dass sich seine Stadt "alternativ positionieren" will.

    Münchner Arena in Regenbogenfarben? Reiters Brief an die UEFA

    • Artikel mit Video-Inhalten

    München will ein Zeichen gegen Homo- und Transphobie setzen und seine Arena am Mittwochabend beim EM-Spiel Deutschland gegen Ungarn in Regenbogenfarben leuchten lassen. Dafür wirbt Münchens Oberbürgermeister in einem Brief an den UEFA-Präsidenten.

    München: Vor EM-Spiel gegen Ungarn mit Regenbogen Zeichen setzen

      Die Deutsche Nationalelf trifft kommenden Mittwoch auf Ungarn. Der Münchner Stadtrat bittet Oberbürgermeister Reiter deshalb, bereits heute eine Beflaggung des Rathauses mit Regenbogenfahnen anzuordnen. Auch die Arena soll bunt leuchten.

      Stadtrat knickt ein: Xavier Naidoo darf in Rostock auftreten

        Der umstrittene Sänger Xavier Naidoo soll in Rostock auftreten. Noch im Mai hatten sich Kommunalpolitiker dagegen ausgesprochen. Doch der Oberbürgermeister legte Widerspruch ein. Jetzt haben die Stadträte nachgegeben. Kritik kommt auch aus Bayern.

        Großer Andrang bei Corona-Impfungen in Nürnberger Moschee

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Stadt Nürnberg will gezielt in benachteiligten und dicht bewohnten Stadtteilen gegen das Corona-Virus impfen. Auftakt machte eine Impfaktion in der Ditib-Zentralmoschee in der Südstadt, bei der auch Oberbürgermeister Marcus König geimpft wurde.

        Wiesn 2022: Münchner OB will keine weitere Absage

          Das Oktoberfest soll nächstes Jahr wieder stattfinden – notfalls mit Zugangskontrollen und digitalem Impfpass, wenn Corona das weiterhin erfordern sollte. Das kündigte Münchens Oberbürgermeister Reiter in seiner Online-Bürgersprechstunde an.

          Münchens OB Reiter: Entscheidung über EM-Publikum kam spät

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Münchens OB Reiter hält die von der Staatsregierung festgesetzte Zahl von 14.000 Zuschauern bei Fußball-EM-Spielen in der Landeshauptstadt für vertretbar. Irritiert habe ihn aber, dass so spät darüber entschieden worden sei, sagte er im BR-Interview.

          Von Reiter bis Bierhoff - Reaktionen auf Zuschauer in München

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter begrüßt die Entscheidung, bei der Fußball-EM rund 14.000 Zuschauer ins Stadion zu lassen. Aber er kritisiert den späten Zeitpunkt der Entscheidung. Auch die Polizei muss nun "zusätzliche Belastung" meistern.

          In München dürfen sich jetzt wieder drei Haushalte treffen

            Die Münchner können sich auf weitere Corona-Lockerungen freuen: Der Inzidenzwert liegt stabil unter 35, deshalb sind auch wieder Treffen von bis zu drei Haushalten mit maximal zehn Personen möglich. Oberbürgermeister Reiter will aber mehr.