Wakeboardanlage am Brombachsee

Bildrechte: Wakepark Brombachsee GmbH und Co. KG.
    >

    Grünes Licht für neue Wakeboardanlage am Brombachsee

    Grünes Licht für neue Wakeboardanlage am Brombachsee

    Gute Nachrichten für Wakeboarder: Auf der Badehalbinsel Absberg am Kleinen Brombachsee soll eine neue Wakeboardanlage entstehen. Der Zweckverband Brombachsee hat dem Bau des Projekts zugestimmt.

    Der Zweckverband Brombachsee hat heute (04.04.2018) in einer Sitzung in Ramsberg grünes Licht für die Wakeboardanlage gegeben. Das teilen die Wakeboard Brombachsee GmbH als Betreiber der Anlage und der Zweckverband Brombachsee mit.

    Mit Tempo 30 über den See

    Der Baubeginn für die neue Wakeboardanlage ist im Oktober geplant. Es soll eine Sechsmast-Anlage entstehen mit rund 600 Metern Umlauf. Mit Tempo 30 können Wakeboarder und Wasserskifahrer dann künftig ihre Runden drehen. Geplant ist auch ein Betriebsgebäude mit Gastronomie, einem Shop und Sanitäranlage. Im Frühjahr 2019 soll die neue Sport- und Freizeiteinrichtung auf der Badehalbinsel Absberg eröffnet werden.

    Anlage kostet 2,2 Millionen Euro

    Die Wakepark Brombachsee GmbH investiert nach eigenen Angaben 2,2 Millionen Euro in das Projekt. Das Gelände hat der Investor vom Zweckverband Brombachsee langfristig gepachtet. Die Wakepark Brombachsee GmbH betreibt auf der Badehalbinsel Absberg schon seit rund drei Jahren eine Zeltwiese und eine kleinere Wakeboardanlage. Zudem bietet sie auch Stand-Up-Paddling an.