BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Fürther Michaelis-Kirchweih wird Bayerns Kulturerbe | BR24

© BR

Michaelis-Kirchweih in Fürth

Per Mail sharen
Teilen

    Fürther Michaelis-Kirchweih wird Bayerns Kulturerbe

    Eine der größten Straßenkirchweihen Europas, die Fürther Michaelis-Kirchweih, wird in das Bayerische Landesverzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Vollkommen verdient, findet Oberbürgermeister Thomas Jung.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die gute Nachricht teilte Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) heute Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung (SPD) mit. Die Aufnahme sei ein Ritterschlag für die Michaelis-Kirchweih, so Jung. Einen besseren Start in das Jubiläumsjahr zu 200 Jahre Stadt Fürth könne er sich gar nicht wünschen.

    Spaenle lobt historische Tiefe

    Spaenle habe in seinem Brief die Fürther Kirchweih als besonders bedeutendes Beispiel der Stadtkirchweihen in Franken bezeichnet und die große historische Tiefe gelobt, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Fürth. Zum Jubiläumsjahr wird die Michaelis-Kirchweih dieses Jahr um vier Tage verlängert. Die Aufnahmeurkunde für das Bayerische Landesverzeichnis des Immateriellen Kulturerbes soll im Laufe dieses Jahres übergeben werden.

    Dinkelsbühl, Fürth, Lichtenfels, Wunsiedel

    Das Landesverzeichnis dokumentiert ähnlich wie das Bundesverzeichnis und die internationale Liste der UNESCO wichtige kulturelle Ausdrucksformen Bayerns. Ebenfalls auf der Liste stehen etwa die Flechthandwerkstradition rund um Lichtenfels und Michelau, die Dinkelsbühler Kinderzeche, das Wunsiedler Brunnenfest und der innerstädtische Erwerbsgartenbau in Bamberg.