Bildrechte: Polizei

Fahndungserfolg in Oberfranken: Mehr als ein Kilo Crystal sichergestellt

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Fahndungserfolg: ein Kilo Crystal und vier Festnahmen

Mehr als ein Kilo Crystal haben Rauschgiftfahnder der Kripo Coburg aus dem Verkehr gezogen – die bislang größte sichergestellte Menge der gefährlichen Droge in Oberfranken. Gegen zwei Frauen und zwei Männer erging inzwischen Haftbefehl.

Von

Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten Franken am .

Einer der Festgenommenen, ein 28-jähriger Mann aus Coburg, war bereits vor einiger Zeit ins Visier der Drogenfahnder geraten. Durch umfangreiche Ermittlungen ergaben sich Hinweise darauf, dass der Mann am Sonntag Drogen aus Tschechien über die Grenze nach Oberfranken bringen wollte.

Drogen und Bargeld sichergestellt

Bei einer Kontrolle im Landkreis Kronach konnten die Kripo-Beamten den 28-Jährigen dann festnehmen. Auch seine drei Begleiter, ein 31-jähriger Mann sowie zwei 30 und 32 Jahre alte Frauen aus dem Raum Coburg, nahmen die Fahnder noch vor Ort fest. Bei der anschließenden Durchsuchung der Fahrzeuge entdeckten die Ermittler in einem Versteck das Rauschgift. Bei den Wohnungsdurchsuchungen fanden die Beamten schließlich Feinwaagen und eine größere Menge Bargeld.

Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren möglich

Die Tatverdächtigen sitzen inzwischen in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten in Untersuchungshaft. Ihnen drohen langjährige Haftstrafen. Laut Staatsanwaltschaft Coburg sieht das Betäubungsmittelgesetz für die illegale Einfuhr nicht geringer Mengen Betäubungsmittel Freiheitsstrafen in Höhe von mindestens zwei Jahren vor. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft Coburg dauern an.