Bildrechte: picture-alliance/dpa

Schild 'Justizgebäude' am Landgericht Nürnberg-Fürth

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Discoschläger zu hoher Haftstrafe verurteilt

Weil er einen Discobesucher in Fürth bei einer Schlägerei lebensgefährlich verletzt hat, muss ein 25-Jähriger für sieben Jahre ins Gefängnis. Er hatte einen Kontrahenten mit der Faust geschlagen und gegen den Kopf getreten.

Über dieses Thema berichtet: BAYERN 1 am Nachmittag am .

Das Landgericht Nürnberg-Fürth verurteilte den Mann wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung, sagte Justizsprecher Friedrich Weitner dem Bayerischen Rundfunk. Die Kammer sah es als erwiesen an, dass der junge Mann im Dezember 2015 vor einer Disco in der Fürther Südstadt mit einem anderen Mann in Streit geraten war.

Festnahme ein Jahr nach der Tat

Im Laufe der Auseinandersetzung streckte der 25-Jährige seinen Kontrahenten mit einem Faustschlag nieder und trat danach noch gegen dessen Kopf. Das Opfer schwebte längere Zeit in Lebensgefahr. Der Täter flüchtete zunächst, konnte aber ein Jahr nach der Tat festgenommen werden.