BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
Per Mail sharen

    Livestream: Details zu Steinewerfern von Erlangen

    Polizei und Staatsanwaltschaft informieren am Nachmittag über die Ermittlungen zum Steinewerfer von Erlangen. Gestern war bekannt geworden, dass zwei Tatverdächtige gefasst wurden – BR24 überträgt live von der Pressekonferenz. Von Inga Pflug

    Per Mail sharen

    Die Ermittler wollen bei der Pressekonferenz Details zum Ermittlungserfolg der "EKO Stein" geben. Die Ermittlungskommission war gegründet worden, nachdem im Mai von verschiedenen Autobahnbrücken rund um Erlangen Steine auf vorbeifahrende Fahrzeuge geschmissen wurden.

    Livestream auf BR24

    Erwartet werden zu der Pressekonferenz Mittelfrankens Polizeipräsident Roman Fertinger, der Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Erlangen, Kriminaloberrat Heinz Hanisch und Oberstaatsanwältin Antje Gabriels-Gorsolke. BR.de überträgt die Pressekonferenz ab 14.00 Uhr hier live. Bislang hatten die Ermittler bekanntgegeben, dass zwei Tatverdächtige festgenommen wurden, die sich geständig zeigten.

    Steine auf Autos und Zug geworfen

    Die "EKO Stein" ermittelte wegen versuchten Mordes. Um die Täter zu finden, verteilten die Beamten unter anderem Flyer und befragten rund 300 Auto- und Lkw-Fahrer.

    Die Vorfälle ereigneten sich nachts, betroffen waren die A3 und die A73. Insgesamt sieben Fahrzeuge wurden getroffen und ein 24-Jähriger verletzt. Auch ein Zug war mit Steinen beworfen worden – dabei gingen mehrere Scheiben zu Bruch, verletzt wurde aber niemand.