Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bad Kissingen: Nächster Schritt Richtung Welterbe | BR24

© picture-alliance/dpa

Auf dem Weg zum Welterbe hat Bad Kissingen einen weiteren Schritt gemacht. Experten waren vor Ort, um sich den Kurort anzuschauen.

Per Mail sharen
Teilen

    Bad Kissingen: Nächster Schritt Richtung Welterbe

    Auf dem Weg zum Welterbe hat Bad Kissingen einen weiteren Schritt gemacht. Experten waren vor Ort, um sich den Kurort anzuschauen. Eine Entscheidung könnte frühestens im Sommer 2020 fallen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Bad Kissingen und zehn weitere europäische Traditionskurorte sind der Aufnahme in die Liste des Unesco Welterbes ein Stück näher. Schon im September war eine Expertenkommission zu Gast, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Das teilte die Stadt nun mit.

    Elf Kurorte wollen gemeinsam Welterbe werden

    Unter dem Titel "Great Spas of Europe" bewerben sich Bad Kissingen, Baden-Baden und Bad Ems in Deutschland, Karlsbad, Marienbad, Franzensbad in Tschechien, Spa in Belgien, Vichy in Frankreich, Baden bei Wien in Österreich, Montecatini Terme in Italien und Bath in Großbritannien gemeinsam um den Welterbetitel.

    Bad Kissingen punktet mit Kuranlagen

    Die Experten des Internationalen Rats für Denkmalpflege ICOMOS (International Council on Monuments and Sites) achten unter anderem auf die Unversehrtheit und Authentizität der vorgeschlagenen Erbestätten. Bad Kissingen kann hier mit seinen historischen Kurbauten und Parkanlagen punkten.

    Entscheidung frühestens im Sommer 2020

    Auch die Grenzen des nominierten Schutzgutes, Management und Präsentation werden begutachtet. Allerdings werden Bewertungsergebnisse vorerst nicht veröffentlicht. Der Expertenbericht wird als Basis für die nächste Phase der Evaluation, den sogenannten ICOMOS World Heritage Panel, dienen.

    Eine Entscheidung über die Aufnahme in die Weltkulturerbe-Liste könnte frühestens auf dem 44. World Heritage Committee Meeting im Sommer 2020 in China erfolgen.