BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / dpa
Bildrechte: picture alliance / dpa

Ein Blaulicht auf einem Streifenwagen der Polizei (Archivbild)

Per Mail sharen

    21-Jährige im Unterallgäu vergewaltigt

    In Memmingerberg im Landkreis Unterallgäu ist am Wochenende eine 21-Jährige vergewaltigt worden. Ein Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft.

    Per Mail sharen

    Den Ermittlungen nach soll der 22-Jährige die junge Frau, die auf dem Fahrrad unterwegs war, am Samstag gegen 5 Uhr früh angehalten und sich an ihr vergangen haben. Danach fuhr er auf seinem eigenen Fahrrad davon. Die Frau erzählte einem Arbeitskollegen von der Tat, der die Polizei verständigte. Nach einer Fahndung konnten die Beamten wenig später den 22-jährigen Gambier in seinem Zimmer in einer Sammelunterkunft für Asylbewerber festnehmen.

    Verdächtiger war bereits vorher auffällig

    Der mutmaßliche Täter war bereits am Freitag auffällig geworden – er soll alkoholisiert gegen die Terrassentür eines Hauses getrommelt und ein Auto zerkratzt haben. Eine Frau und zwei Männer hatten ihn zur Rede gestellt, daraufhin hatte er dem Polizeibericht nach die Frau sexuell belästigt.

    Nachdem er zwischenzeitlich festgenommen worden war, wurde er zunächst am Freitagabend wieder entlassen. Nach den Ermittlungen zu der Vergewaltigung vom Samstag wurde ein Haftbefehl gegen ihn erlassen, laut Polizei ist er dringend tatverdächtig. Vor der Richterin wollte der 22-Jährige keine Angaben machen – die Ermittlungen laufen noch.