BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

1945 - 2020: Kriegsende in Bayern | BR24

Kriegsende und Befreiung in Bayern

März-Mai '45 in Bildern: Acht Wochen Weltuntergang in Bayern (1)
Einmarsch der Amerikaner in Nürnberg
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bayern im Frühling 1945: Während mancherorts schon Ende März die US-Armee paradiert, wütet nebenan noch die SS, verbreiten sich in Ostbayern Falschmeldungen über einen Einmarsch der Russen. Das Drama in historischen Bildern.

  • Michael Kubitza
  • März-Mai '45 in Bildern: Acht Wochen Weltuntergang in Bayern (1)
März-Mai '45 in Bildern: Acht Wochen Weltuntergang in Bayern (2)
US-Soldat posiert in Nürnberg mit einem "entmachteten" Hakenkreuz
  • Artikel mit Video-Inhalten

Weltuntergang? Für die Menschen in Bayerns KZs beginnt nach der Befreiung durch die Amerikaner ein zweites Leben. In Städten und Dörfern spielen sich im "Endkampf" dramatische Szenen ab - grausame und bewegende. Unser historischer Bildticker Teil 2.

Das Kriegsende vor Ort (1)

Nürnberg 1945: Wie die Stadt der Reichsparteitage kapitulierte
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der 20. April 1945 ist ein wichtiger, historischer Tag. Mit der Kapitulation der ehemaligen Stadt der Reichsparteitage war der Zweite Weltkrieg für die Nürnberger vorbei. Bis zur Kapitulation sind aber viele Soldaten einen sinnlosen Tod gestorben.

Regensburg: Der einsame Tod des Dompredigers

    "Nicht mitzuhassen, mitzulieben sind wir da“, sagt er von der Domkanzel. Für Johann Maier und zwei weitere Menschen kommt das Kriegsende zu spät: Nach einer Demonstration für die kampflose Übergabe der Stadt werden sie am 24. April 1945 hingerichtet.

    Von Hoffnung und Angst - Kriegsende in Memmingen

    Die Befreiung der bayerischen KZ

    Virtueller Rundgang über die KZ-Gedenkstätte Dachau

    (Über-)Leben 1945

    Alltag 1945: Von Fettkarten und Rübenmus
    • Artikel mit Bildergalerie

    Schon vor dem 8. Mai ist alles anders. Das öffentliche Leben sackt zusammen wie ein mürbe gebombtes Haus. Zwanghafter Alltag verwandelt sich in eine Mischung aus Apathie und Anarchie. Dann ist der Krieg vorbei - aber nicht der Hunger.

    Nachtleben 1945: Vom Kino in den Keller

      "Davon geht die Welt nicht unter", sang Zarah Leander. Doch als die letzte deutsche Filmproduktion fertig war, gab es kaum noch Kinos. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs leben Kulturhunger und Vergnügungsdurst erstaunlich schnell wieder auf.

      Nach dem Bombenkrieg: Alltag in Trümmern
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Sieben Menschen in einer Wohnung, ohne Heizung, Wasser oder Dach: Nach dem Leben unter Beschuss wird das Leben in Trümmern zu einer neuen Belastungsprobe. Erst muss der Schutt weg - dann folgt ein historisch beispielloser Wiederaufbau.

      Das Kriegsende vor Ort (2)

      Wie die Augsburger das Ende des Zweiten Weltkriegs erlebt haben
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Kaum Essen, zerbombte Wohnungen, die Lage im April 1945 war entsetzlich. Augsburg ging ohne Blutvergießen an die Amerikaner, dafür hatte sich eine Gruppe von Augsburger Bürgern eingesetzt, manche aus Überzeugung, andere, um ihren Ruf zu verbessern.

      Kronach wird in den letzten Kriegstagen zerstört
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Am 8. Mai vor 75 Jahren endet der 2. Weltkrieg. Vorher durchlebt auch Franken schicksalhafte Wochen. Mitte April 1945 soll Kronach friedlich übergeben werden. Der Kreisleiter der Stadt stellt sich dagegen – mit verheerenden Folgen für die Stadt.

      BR24 Zeitreisen

      #BR24Zeitreise: Erinnerung an Dietrich Bonhoeffer
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Dietrich Bonhoeffer gilt als Heiliger der Evangelischen Kirche und wird von Protestanten wie von Katholiken verehrt. Von den Nazis verfolgt, fand er kurzzeitig Schutz im Kloster Ettal. Vor 75 Jahren wurde er in Flossenbürg ermordet.

      #BR24Zeitreise: Einmarsch der US-Army in München
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Am 30.04.1945 war mit dem Einmarsch der US-Armee der 2. Weltkrieg in München beendet. Einer der ersten Soldaten in der ehemaligen "Hauptstadt der Bewegung", Ernest Langendorf, berichtet in unserer #BR24Zeitreise von seinen Eindrücken.

      #BR24Zeitreise: Die Freiheitsaktion Bayern
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Kurz vor Kriegsende ruft die "Freiheitsaktion Bayern" zum Widerstand auf. Via Radio fordert sie die Bevölkerung auf, sich den einmarschierenden Amerikanern zu ergeben. Viele bezahlen mit ihrem Leben. Kopf der FAB: Hauptmann Rupprecht Gerngross.

      Hitlers Mein Kampf: Eine Demontage
      Externer Link

      Was steckt drin im "gefährlichsten Buch der Welt"? Was konnte man 1925 schon wissen? Navigieren Sie mit Tastatur und Maus durch Inhalt und Entstehungsgeschichte. Unser Webspecial analysiert den Führermythos, Hitlers Weltanschauung, seine Lebenslügen.

      #BR24Zeitreise: Unterricht nach Ende des Zweiten Weltkriegs
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Vor 75 Jahren endete zwar der Krieg, doch der Weg in die "Normalität" war noch lang - auch für die Schüler.

      80 Jahre Zweiter Weltkrieg: Wie erinnert man sich richtig?
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Vor 80 Jahren begann der Zweite Weltkrieg. Nach Kriegsende erkannten viele, dass auch sie eine Schuld hatten. Durch Wachhalten der Erinnerung möchte man heute dafür sorgen, dass so etwas nie wieder passiert. Doch wie erinnert man sich "richtig"?