PULS Startrampe Unterwegs mit der Elektro-Pop-Band Umme Block

Für die Musiksendung Startrampe war Host Fridl Achten mit der Band Umme Block in München auf Tour: Bei der Designerin ihrer custom-made Bühnenoutfits und einer Livesession im Münchner Club Harry Klein.

Stand: 27.11.2020 | Archiv

PULS Startrampe mit "Umme Block" | Bild: BR

Umme Block, das sind Leoni Klinger und Klara Rebers. Die beiden sind Freundinnen aus Kindheitstagen und früher in München-Haidhausen gern noch spätabends zusammen "umme Block" gezogen. So ist ihr ihr Bandname entstanden. Die Anfänge waren noch eher zart und akustisch, aber seit Leoni vom Studium in Weimar wieder zurück ist, prägen alte Drum-Machines und Synthies aus dem Keller der Eltern den Sound von Umme Block.

Umme Block sind inzwischen beste PULS-Freundinnen, haben bereits Live-Sessions im BR-Studio performt und auf der PULS Festival-Bühne gestanden. Im Januar 2020 ist "25 Hours", das Debütalbum der Band, erschienen. Die anschließend geplante Tour musste natürlich Corona-bedingt abgesagt werden. Es wurde also Zeit, dass Startrampe-Host Fridl Achten endlich mal mit den Ladies umme Block zieht. Sie sprechen mit ihrer Schneiderin ihre neuen Bühnenoutfits und spielen damit eine Live-Session im Harry Klein, das im Rahmen der Aktion "Support your local Lieblingsclub" extra für Startrampe die Tore öffnet. Auch Peter Süß, der Clubbetreiber, hat wegen Corona ein außergewöhnliches Jahr hinter sich. Im Interview gibt er sich aber optimistisch und freut sich über die Wiederentdeckung regionaler Künstler für die online-Streams des Clubs.