ARD-alpha - Campus


10

Start ins Sommersemester 2020 Videotagebuch von Studis

Seminar per Messenger-App, Vorlesungen mit hunderten Studierenden im Livestream: Bis vor ein paar Wochen klang das noch nach Science-Fiction, jetzt ist es für Studierende wie Leah und Thorolf Realität. Vieles läuft schon ganz gut – aber auf die wichtigste Frage haben die Studierenden von ihren Unis bislang keine Antwort erhalten.

Von: Lukas Hellbrügge

Stand: 30.04.2020

Wirtschaftswissenschaften-Vorlesung per Livestream: Linguistik-Student Thorolf klappt seinen Laptop am ersten Tag des Sommersemesters 2020 in seinem WG-Zimmer auf - statt wie sonst im Hörsaal der Uni Bielefeld. Die Professorin doziert per Webcam und teilt gleichzeitig ihre Präsentation mit den Studierenden. Das funktioniert technisch erstaunlich gut – nur ein Problem bleibt auch im Homeoffice: Ablenkung. Facebook ist nur einen Mausklick entfernt, und die Verführung ist daheim noch größer als im Hörsaal. Thorolfs Wunsch:

"Bisher versuchen alle, ihre Veranstaltungen digital über Videokonferenzen stattfinden zu lassen. Eine Übersetzung vom Analogen ins Digitale. Und da würde ich mir wünschen, dass da noch etwas mehr kommt, weil langfristig wird das sehr schwierig, sich da zu konzentrieren."

(Thorolf, Linguistik-Student an der Uni Bielefeld)

Leah studiert Grundschullehramt an der Uni Koblenz-Landau. Ihr erstes Seminar heißt „Drama in Krisenzeiten“ – es findet per Messenger-App statt. Die Dozentin stellt vorab Folien ins Netz – während des Seminars treffen sich dann alle Studierenden im Gruppenchat, hören sich die Erläuterungen der Dozentin als Sprachnachricht an und stellen ihre Fragen. Das klappt gut, wie Leah findet:

"Am Anfang fand ich es etwas ungewohnt. Aber die Dozentin hat es gut geregelt und klar erklärt. Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut klappt."

(Leah, Grundschullehramt-Studentin an der Uni Koblenz-Landau)

Trotzdem fordern die Studierenden, dass es endlich eine Antwort auf die wichtigste Frage geben muss: Wie werden die Prüfungen aussehen? Wird es Klausuren im Uni-Gebäude geben? Oder könnte es in Seminaren und Vorlesungen sogar alternative Prüfungsformen geben?

"Ich hoffe, dass das mit den Klausuren geklärt wird. Von der Uni gibt es da noch keine Infos. Wann wir unsere Klausuren nachschreiben können und wie das allgemein ablaufen wird."

(Leah, Grundschullehramt-Studentin an der Uni Koblenz-Landau)

Gemeinsames Mittagessen per Skype-Konferenz statt Mensa.

Einen anderen wichtigen Aspekt des Uni-Lebens haben Leah und Thorolf schon ganz gut im Griff: Das soziale Leben auf dem Campus findet jetzt eben digital statt. Das Mittagessen mit Freunden gibt es per Videokonferenz. Und Leah hat in ihrer digitalen Arbeitsgruppe auch schon neue Kontakte geknüpft, die noch für einen Überraschungseffekt sorgen könnten:

"Das wird dann wahrscheinlich ganz lustig, wenn man sich in einem halben Jahr dann persönlich zum ersten Mal in der Uni trifft."

(Leah, Grundschullehramt-Studentin an der Uni Koblenz-Landau)

Fazit der ersten Woche: Auch wenn noch einige Fragen offen sind – Dozierende und Studierende haben den besonderen Semesterstart gut gemeistert.


10