BR Fernsehen - Kunst + Krempel

Sämtliche Tiere auf einen Blick

Wachtelhund, Kaminhund | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kaminhund Auf der Jagd nach dem weißen Gold

Aus den 1790er-Jahren stammt dieser matt glänzende Wachtelhund aus grauem Porzellan, mit dem sich die Porzellanfabrik Limbach in ihren Anfangsjahren an der Meissener Manufaktur gemessen hatte. Geschätzter Wert: 400 bis 500 Euro [mehr]

Tukan | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Tukan Nestflüchter

Wahrscheinlich fehlt diesem von Julius Feldtmann 1912 im Auftrag der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin (KPM) entworfenen Tukan, auch "Der Pfefferbeisser" genannt, der letzte Glasurbrand. Geschätzter Wert: 300 bis 800 Euro [mehr]

Erpel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Erpel Ausgezeichnetes Geflügel

Mit solchen, vom Münchner Bildhauer Wilhelm Krieger entworfenen Erpeln hatte die Selber Porzellanmanufaktur Hutschenreuther auf der Pariser Weltausstellung von 1937 eine Goldmedaille gewonnen. Geschätzter Wert: um 300 Euro [mehr]

Ziegengruppe, Nymphenburger Porzellan | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Ziegengruppe Die meckern nicht

Diese Ziegen-Tiergruppe ist in den 1920er Jahren von der Münchner Porzellanmanufaktur Nymphenburg nach einem Modell des französischen Bildhauers Pierre Jules Mêne gefertigt worden. Geschätzter Wert: 300 bis 500 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 10.03.2012, Kaminhunde | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kaminhunde Pudel mit Doppelbotschaft

Die meisten Kaminhunde, so genannte 'pottery dogs', kommen aus England. Da es sich bei diesen Dekorationsobjekten bis heute um eine aus alten Modeln gefertigte Massenware handelt, ist eine Datierung schwierig. Wert: um 200 Euro [mehr]

Eisbär der Porzellanmanufaktur Meissen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Eisbär Strahlend und imposant

Großer, strahlend weißer Eisbär der Porzellanmanufaktur Meissen. Er wird bis heute hergestellt und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Geschätzter Wert: 2.500 Euro [mehr]

Pavian | Bild: BR zum Artikel Pavian 1939, Fritz Heidenreich, Manufaktur Rosenthal

Sitzender Pavian aus Porzellan, der aus der deutschen Porzellanmanufaktur Rosenthal stammt. Die Marke auf der Unterseite des Tieres zeigt, dass es in der Kunstabteilung von Rosenthal in Selb gefertigt wurde. Wert: etwa 1.500 Euro. [mehr]

Zwei Affenfiguren | Bild: BR zum Artikel Zwei Affenfiguren Um 1750, Kopie und Original aus Meissen

Affen als Konzertfiguren. Der Dirigent ist dabei eleganter ausgeformt, der Trommler wirkt statischer und etwas derb. Die Meißener Affenkapelle ist angeblich für Madame Pompadour um 1750 hergestellt worden. Wert: 200 - 600 Euro. [mehr]