Deutschland-Wetter | Reisewetter | Wetter | Aktuell | BR

Wetter-Logo
Sie befinden sich hier:

Wetter Navigation

Wetter Inhalt

  

Das Wetter in Deutschland

Wetterkarte Deutschland Rügen: bedeckt, 4 Grad. Wetterstation Rügen auswählen Hamburg: stark bewölkt, 5 Grad. Wetterstation Hamburg auswählen Hannover: stark bewölkt, 5 Grad. Wetterstation Hannover auswählen Berlin: bedeckt, 5 Grad. Wetterstation Berlin auswählen Köln: stark bewölkt, 5 Grad. Wetterstation Köln auswählen Erfurt: stark bewölkt, 4 Grad. Wetterstation Erfurt auswählen Dresden: bedeckt, 4 Grad. Wetterstation Dresden auswählen Frankfurt am Main: stark bewölkt, 6 Grad. Wetterstation Frankfurt am Main auswählen Saarbrücken: stark bewölkt, 4 Grad. Wetterstation Saarbrücken auswählen Stuttgart: bedeckt, 4 Grad. Wetterstation Stuttgart auswählen Nürnberg: stark bewölkt, 3 Grad. Wetterstation Nürnberg auswählen München: stark bewölkt, 3 Grad. Wetterstation München auswählen Freiburg: stark bewölkt, 5 Grad. Wetterstation Freiburg auswählen
  • Karte
  • Tabelle
  • Bericht

Das Wetter für heute und die nächsten Tage

Das Wetter in Deutschland

Nachts überwiegend starke Bewölkung und von Südwesten her weitere, mitunter kräftige Regenfälle, besonders in Staulagen der Mittelgebirge länger anhaltend. Im Verlauf von Südwesten her Übergang zu Schauerwetter, in den südwestlichen Landesteilen auch kurze Gewitter denkbar. Schneefallgrenze bis zum Morgen auf 1200 m am Alpenrand bis 600 m im Sauerland und Harz sinkend.

Minimal 8 bis 0 Grad. Mäßiger bis frischer Wind, in der Südwesthälfte sowie generell in hohen Berglagen mit starken bis stürmischen Böen, in freien Lagen auch schwere Sturmböen!

Die weiteren Aussichten: Am Tage wiederholt Durchzug dichter Wolken, wenig Sonnenschein und immer wieder Schauer sowie vor allem in der Südwesthälfte auch Gewitter. Schneefallgrenze bis zum Abend auf etwa 400 bis 200 m, bei starken Intensitäten bis in tiefste Lagen sinkend. Später im Süden Auflockerungen.
Maximal 3 bis 10 Grad. Mäßiger bis frischer, in den mittleren und südlichen Landesteilen zeitweise starker Wind mit stürmischen Böen sowie einzelnen Sturmböen, in exponierten und erhöhten Lagen auch schwere Sturmböen oder orkanartige Böen. Im Bergland Schneeverwehungen möglich!

Bericht von Montag 27.01.2020 19:00 Uhr

drucken Drucken       seiteEmpfehlen Weiterempfehlen