Bayern 2


10

Frauen, Sex und Gesundheit

Von: Justina Schreiber

Stand: 03.09.2019

Marmorfigur einer Frau von Lorenzo Bartolini, 1777. | Bild: picture-alliance/dpa

Weibliche Lust ist kein Tabu mehr. Zumindest theoretisch. In der Praxis verhindern Scham oder Minderwertigkeitskomplexe oft klärende Gespräche. Aber Frauen sollten ihr ureigenes Thema nicht anderen überlassen.

Expertin:

Dr. med. Lisa-Maria Wallwiener, niedergelassene Gynäkologin in München und Mitglied der "Sektion natürliche Fertilität"- eine Fachgesellschaft rund um Forschungsprojekte zur natürlichen Fertilität und Familienplanung.

Jahrhundertelang äußerten sich Männer über die weibliche Lust. Sie verteufelten das Begehren der Frau. Oder projizierten eigene Wünsche und Ängste. Die Frauenbewegung eroberte das Terrain zurück. Denn über den eigenen Körper Bescheid zu wissen, reduziert Ohnmachtsgefühle. Es gilt: nur die Frauen selbst können letztlich über ihre sexuellen Freuden und Probleme sprechen.

Frau blickt lustlos in die Ferne | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Was ist (noch) normal? Weibliche (Un-)Lust

Ein erfülltes Sexualleben macht zufrieden. Aber es ergibt sich kaum von allein. Es braucht Zeit, Geduld und (Selbst-)Liebe. [mehr]

Schwarzweiß-Aufnahme des Gesichts einer Frau. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Weibliche Libidostörungen Seelische Ursachen der Unlust

Wenn Kopf oder Herz nicht mitspielen, funktioniert auch der Sex nicht gut. Der Körper ist keine Maschine. [mehr]

Frau im Bett mit kränklichem Blick, lässt sich von ihrem Partner trösten. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Sexuelle Probleme der Frau Körperliche Ursachen der Unlust

Wird die Lust zur Unlust und die Unlust zur Belastung, finden Frauen Rat in einer gynäkologischen Praxis. [mehr]

Frau im Bett greift nach Pillenschachtel. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Hormonelle Verhütung Die Pille als Libidokiller?

Verhütungsmittel wie die Pille sind praktisch. Aber sie verändern den natürlichen Hormonhaushalt. [mehr]

Frau und Mann im Bett beim Liebesspiel, er greift zu einem verpackten Kondom. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Frust im Bett Was hilft Frauen?

Ein vertrauensvolles Gespräch mit dem Partner ist das A und O. Manchmal ist er allerdings Teil des Problems. [mehr]

Junges Paar mit einer Packung Antibabypillen | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Empfängnisverhütung Mögliche Methoden zur Verhütung und Risiken

Die Antibabypille steht schon immer im Ruf, Thrombosen zu fördern. Welche Alternativen gibt es? Wie kann Verhütung aussehen, die nicht nur vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt, sondern auch vor körperlichen Schäden? [mehr]


10