Bayern 1


33

Serviettenknödel Rezept für gebratene Semmeltaler aus Serviettenknödeln

Serviettenknödel sind eine perfekte Beilage zum Weihnachtsbraten. BAYERN 1 Sternekoch Alexander Herrmann lässt die Taler zusätzlich in der Pfanne schön knusprig anbraten. Praktisch: Sie lassen sich bereits ein paar Tage vorm Fest vorbereiten.

Published at: 7-10-2023

Serviettenknödel angebraten in einer Pfanne | Bild: mauritius-images

Zutaten für Semmeltaler aus Serviettenknödeln

  • 500 g altbackene Semmeln (am besten vom Vortag)
  • 4-5 Eier
  • 500 ml Milch
  • 150 g Butter
  • 2 weiße Zwiebeln, mittelgroß
  • 1/4 Bund Blattpetersilie
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss

Zubereitung der Semmeltaler aus Serviettenknödeln

Die Semmeln in grobe Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben.

Die Zwiebeln schälen, in feine Würfel schneiden, in einem kleinen Topf mit der Butter bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen, mit der Milch ablöschen, aufkochen lassen und vom Herd nehmen.

Die Milch mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzig abschmecken, noch heiß über die Semmelwürfel geben und leicht verrühren und etwas abkühlen lassen.

Währenddessen die Petersilienblättchen von den Zweigen zupfen und fein hacken.

Wenn die Semmelmasse lauwarm abgekühlt ist, die Eier und die Petersilie zugeben, alles kräftig verrühren und nochmals abschmecken.

Eine lange Bahn hitzebeständige Frischhaltefolie abrollen, leicht mit Öl einpinseln, etwas vom Semmelteig länglich darauf verteilen, Rollen mit einem Durchmesser von etwa 5-6 cm formen, fest einrollen und an den Enden wie eine Wurst abbinden. Diese Rollen am besten nochmals straff mit Alufolie einwickeln, damit sie die Form behalten.

Anschließend in einen großen Topf mit leicht siedendem Wasser legen und in 30-40 Minuten gar ziehen lassen. (Wer einen Dämpfer zuhause hat, kann die Rollen auch etwa 30 Minuten dämpfen.)

Im Anschluß herausnehmen, abkühlen lassen, auspacken, in daumendicke Taler schneiden, von beiden Seiten in einer Pfanne anbraten und servieren.

(Die Semmeltaler können auch 2-3 Tage vorher vorbereitet, gegart und im Kühlschrank gelagert werden. Dann müssen sie, wenn die Gäste kommen nur noch angebraten und heiß serviert werden.)

Die Semmeltaler lassen sich gekocht auch einfach als Serviettenknödel verspeisen. Besonders gut passen sie zu einem festlichen Weihnachtsmenü wie diesem Gänsebraten.


33