Bayern 1


155

Minestrone Rezept für italienische Gemüsesuppe

Zwei Rezepte für italienische Minestrone mit Nudeln und Bohnen oder mit Lasagnenplatten und Weißkraut von Sternekoch Alexander Herrmann wärmen an kalten Tagen auch die Seele.

Published at: 12-4-2024

Leckere Winter-Minestrone mit Kraut und Lasagneplatten. | Bild: mauritius images / Jacek Nowak / Alamy / Alamy Stock Photos

Rezept für Winter-Minestrone

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Packung Lasagneplatten, 250 g
  • 2 Zwiebeln, weiß, mittelgroß
  • 2 Karotten
  • ein kleiner Kopf Weißkraut
  • eine Dose Dosentomaten/Schältomaten
  • eine Zehe Knoblauch
  • 3 bis 4 Zweige Thymian
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • ein Schuss Olivenöl
  • eine Prise Cayenne (oder Chiliflocken)
  • Salz

So bereiten Sie die winterliche Minestrone zu

Die Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Karotten schälen und in feine Scheiben schneiden.

Das Weißkraut vierteln, den Strunk entfernen, die Blätter in grobe "Fleckerl" schneiden und in einem großen Bräter mit einem großen Schuss Olivenöl bei mittlerer Hitze auf dem Herd hellbraun anbraten. Zwiebel und Karotten zugeben und kurz mit anbraten, bis auch diese etwas Farbe bekommen. Anschließend mit der Gemüsebrühe bedeckt auffüllen und aufkochen lassen.

Die Dosentomaten in einen Mixbecher geben, mit einem Pürierstab mixen, durch ein feines Sieb passieren und zur Minestrone geben. Den Knoblauch schälen, fein schneiden, zusammen mit gezupften Thymianblättchen ebenfalls zur Suppe geben, mit Salz und gegebenenfalls etwas Cayenne abschmecken und bei schwacher bis mittlerer Hitze langsam köcheln lassen, bis das Kraut weich wird.

In der Zwischenzeit die Lasagneplatten in Stücke brechen, die ähnlich groß wie die "Krautfleckerl" sind, mit zur Minestrone geben (gegebenenfalls nochmals mit einem Schuss Gemüsebrühe auffüllen), in der Minestrone weich beziehungsweise bissfest kochen, nochmals abschmecken und servieren.

TIPP: Noch raffinierter wird’s, wenn man anstatt Lasagneplatten zu verwenden, einen eigenen Nudelteig macht. Den Teig dann dünn ausrollt, in "Fleckerl" schneidet und diese in der Minestrone kocht.

Minestrone mit Bohnen und Nudeln

Zutaten:

  • 200 g Ditalini (oder andere kurze Nudeln)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knollensellerie
  • 1 Stange Lauch
  • 2 bis 3 Karotten
  • 1/2 Kopf Wirsing, gewaschen, entstrunkt und in Streifen geschnitten
  • eine Dose Borlotti-Bohnen
  • eine Zehe Knoblauch
  • eine Dose passierte Tomaten
  • eine Orange
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • ein Bund Schnittlauch
  • ein Schuss Pflanzenöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Zucker

Minestrone zubereiten

Zwiebeln, Karotten und Sellerie putzen, schälen, in etwa 1 cm große Würfel schneiden und in einem großen Topf mit etwas Pflanzenöl auf dem Herd anschwitzen. Dann den fein geschnittenen Knoblauch zugeben, den Wirsing ebenfalls kurz mit anschwitzen lassen und dann passierte Tomaten und die Bohnen einrühren, mit der Gemüsebrühe auffüllen und bei mittlerer Hitze langsam köcheln lassen.

Den Lauch waschen, putzen, ebenfalls klein schneiden und in die kochende Suppe geben. Etwa nach 45 Minuten die Nudeln dazugeben. Wenn die Nudeln al dente sind, fein geschnittenen Schnittlauch unterrühren und alles mit Salz, Pfeffer, einer kleinen Prise Zucker und etwas Orangenabrieb abschmecken. Die Suppe kann nun serviert werden. Wer mag, verfeinert sie noch mit etwas geriebenem Parmesan und reicht geröstetes Weißbrot dazu.


155