Bayern 1


119

Lüften bei Hitze Fenster auf oder Fenster zu? Die beste Taktik gegen Hitze

In der Früh lüften und dann alles verriegeln? Oder doch das Fenster offen lassen? Wie lüftet man bei Hitze und hält die Räume dabei lange kühl?

Published at: 8-7-2024

Eine Frau fächert sich mit einem Fächer Luft zu. | Bild: mauritius images / Aleksandr Davydov / Alamy / Alamy Stock Photos

Es ist und bleibt ein Streitthema, vor allem in Büros: Soll man an besonders heißen Tagen die Fenster den Tag über offen lassen oder alles dicht machen und "die Hitze aussperren"? Wir haben bei unserer BAYERN 1 Wetterexpertin Hana Hofman nachgefragt und die hat eine eindeutige Antwort für uns parat.

Fenster auf bei großer Hitze

Auf jeden Fall lüften, man kann ja die Rollos oder Fensterläden - falls vorhanden - trotzdem runtermachen, um abzudunkeln. Wichtig ist dabei, nicht ganz "dicht" zu machen, also immer einen Spalt zu lassen, damit auch Luft reinkommt.
Es wird sogar empfohlen, bei großer Hitze einen Ventilator vor das Fenster zu stellen, damit Frischluft reinkommt, gerade wenn man nur eine Fensterseite hat, erklärt Hana Hofman.

Noch besser ist es, wenn man zwei gegenüberliegende Fensterseiten hat. Dann lässt sich ein guter Durchzug schaffen, das kühlt zugleich ein wenig.

Und ganz klar, morgens Lüften ist ein Muss, so unsere Wetterexpertin. In der Früh, wenn die Luft noch schön frisch ist, am besten alle Fenster aufmachen und für kühlenden Durchzug sorgen.

Wer nicht ausreichend lüftet, der senkt nicht nur die Luftqualität, auch die Schimmelgefahr kann steigen: Warum lüften so gesund ist


119