Bayern 1


5

Laugenstangen Aufbacken mal anders - Rezepte für Laugengebäck

Wenn es schnell gehen muss, sind Laugenstangen aus der Tiefkühltruhe eine tolle Alternative - wir bereiten sie als Laugen-Flammkuchen und Laugenkonfekt zu, mit diesen beiden schnellen Rezepten.

Stand: 10.05.2021 | Archiv

Flammkuchen aus Laugengebäck | Bild: BR/Martin Deininger

Laugen-Flammkuchen:

Zutaten:
4 TK-Laugenstangen (eine Stange entspricht einem Flammkuchen)
250 g Creme Fraiche
6-8 Schalotten, fein in Ringe geschnitten
50 g gewürfelten Speck

Laugenstangen aufbacken zum Flammkuchen

Laugenstangen etwa 20 Minuten antauen lassen und dann vorsichtig flach ausrollen (aber nicht kneten). Üppig mit Creme Fraiche bestreichen, mit Speckwürfen und den Zwiebeln belegen, bei 200 Grad etwa 15 Minuten backen (Je dicker der Teig, desto länger die Backzeit).

Vegetarischer Laugen-Flammkuchen

Statt Speck und Zwiebeln geben wir für die Veggie-Version in feine Streifen geschnittene getrocknete Tomaten (die "soften") und leicht angetauten und ausgedrückten TK-Blattspinat über die Creme Fraiche-Mischung. Salzen und pfeffern, backen wie oben beschrieben.

Laugenkonfekt aus Tiefkühl-Laugenstangen:

Zutaten:
3 TK-Laugenstangen
ein Eigelb
Salz, Sesam, Mohn und geriebenen Käse zum Bestreuen

Laugengebäck aufbacken mal anders

Die Laugenstangen (TK) etwa 20 Minuten auftauen lassen, und dann in je 4 bis 5 Stücke schneiden. Mit dem verquirlten Eigelb bestreichen, mit Salz, Sesam, Mohn oder Käse bestreuen und bei 220 Grad goldgelb backen (12 bis 15 Minuten).

Immer neue Rezepte haben wir bei unserem Instagram Kanal BAYERN 1 kocht für Sie, schauen Sie doch mal vorbei!




5