Bayern 1


6

Kurzsichtigkeit Tun Sie was für die Augen, gehen Sie nach draußen

Augenärzte beklagen: Immer mehr Kinder leiden an Kurzsichtigkeit. Nur in Taiwan ist die Myopie - Fachbegriff für die Sehschwäche - zurückgegangen. Warum? Weil die Kinder für zwei Stunden ins Freie müssen.

Stand: 16.04.2018

Brille auf einem Kleinkind | Bild: mauritius-images

So entsteht die Kurzsichtigkeit

Dr. Wolf-Dieter Hickisch, praktizierender Augenarzt in Bayreuth macht vor allem eines für die Kurzsichtigkeit verantwortlich: Zu viel Lesen und zu großer Smartphone-Konsum. Durch das viele 'Nahsehen' muss das Auge ständig nah fokussieren, dadurch wächst der Augapfel in die Länge. Die Konsequenz: In die Ferne sehen wir schlechter. Da sich die Augen bei Kindern und Jugendlichen noch entwickeln, tritt die Sehschwäche häufig in jungen Jahren auf. Und das mit steigender Tendenz, bemerkt Augenarzt Dr. Hickisch.

"Doch auch bei Erwachsenen, die jeden Tag 8 bis 12 Stunden am PC arbeiten, ist eine Myopie theoretisch möglich", so der Mediziner aus Oberfranken.

Wie können wir eine Brille vermeiden?

Wenn Sie lange Zeit konzentriert auf einen Bildschirm starren müssen, sollten Sie Ihren Augen mindestens jede Stunde eine 'Auszeit gönnen'. Also den Blick aus dem Fenster in die Ferne richten oder die Augen schließen. Seinen kleinen Patienten verschreibt Dr. Wolf-Dieter Hickisch frische Luft. "Jedes Kind sollte mindestens zwei Stunden täglich draußen rumspielen und damit die Augen entlasten!" Ein Rezept, das in Taiwan zur Pflicht geworden ist. Seit 2012 gibt es von der Regierung eine Erlass, dass die Kinder zwei Stunden am Tag draußen sein müssen.

Sonnenlicht tut den Augen gut

Doch nicht nur die Weitsicht im Freien ist gut für die Augen. Professor Frank Schaeffel vom Forschungsinstitut für Augenheilkunde an der Uni Tübingen, sieht vor allem auch das Tageslicht als Gegenmittel für Kurzsichtigkeit. Wissenschaftlich hat er dies mit Hühnern untersucht. "Viele biochemischen Variablen, die das Wachstum [im Auge] steuern, hat man bei Hühnern entdeckt und die sind beim Affen in genau der gleichen Weise gefunden worden." so der Wissenschaftler im BAYERN 1 Gespräch. Daher ist anzunehmen, dass die Ergebnisse der Hühner auch auf den Menschen übertragbar sind.

Und das hat Prof. Schaeffel rausgefunden: "Man kann Hühner leicht kurzsichtig machen, indem man ihnen ein Mattglas vor das Auge setzt. Wir haben die Hühner im Labor mit hellem Licht gehalten und da sind sie nur halb so kurzsichtig geworden." Dies bestätigt auch eine Studie aus den USA, die nach dem häufigsten Aufenthaltsort der Kinder geforscht hat. So sind Kinder, die ihre Freizeit hauptsächlich im Haus verbringen öfter von Kurzsichtigkeit betroffen, als diejenigen, die viel draußen sind.

Eine nichtbehandelte Kurzsichtigkeit kann gefährlich werden

Wenn Sie das Straßenschild an der Ecke schlecht lesen können oder Ihr Kind die Schrift an der Tafel nicht mehr erkennt, sollten Sie den Augenarzt aufsuchen. Durch eine Brille oder Kontaktlinsen, letzteres allerdings nur bei Erwachsenen, kann man die Sehschwäche ausgleichen. Lassen Sie die Myopie nicht behandeln, kann es zu einer Netzhautablösung kommen.


6