Bayern 1


2

Kräuterpyramide Frische Kräuter in Tontöpfen

Sie haben nur wenig Platz in ihrem Garten und wünschen sich trotzdem ein Kräuterbeet? Dann basteln Sie sich doch eine Kräuterpyramide aus Tontöpfen oder eine Kräuterschnecke. Wir zeigen mit dieser Anleitung, wie!

Stand: 06.07.2018

Pyramide für Kräuter | Bild: BR

Was brauche ich für die Kräuterpyramide?

Ein großer Terrakotta-Topf mit Loch
3 - 4 kleine Terrakotta-Töpfe mit Loch
Metallstange (min. 1,30 m lang)
Blumenerde
Kräutersetzlinge nach Wahl
Korken
Holzspieße

Schlagen Sie die Metallstange an der Stelle des Gartens in den Erdboden, an dem die Pyramide später stehen soll. Stecken Sie den großen Topf auf die Stange und befüllen diesen bis zur Hälfte mit Blumenerde. Setzen Sie den ersten Kräutersetzling darin ein.

Jetzt werden nacheinander die Töpfe auf die Stange gefädelt und mit Erde und Pflänzchen befüllt. Achten Sie darauf, dass die Töpfe nicht gerade stehen, sondern jeweils schräg platziert werden.

Am Ende sollten Sie alle Pflanzen mit geügend Wasser angiesen. Für die Beschriftung der Kräuter Korken auf die Holzspieße stecken. Beschriften Sie die Korken mit Edding je nach Kräuterart. Zum Schluss „Kräuterschilder“ in die passenden Topfe stecken.

Kräuterspirale selber bauen - einfach!

Was braucht man für die Kräuterschnecke im Topf:

ein großer Topf (Durchmesser min. 50 cm)
Bambusmatte / einzelne Bambusstäbe
Blumenerde

Kräutersetzlinge nach Wahl

Eine weitere Idee ist die Kräuterspirale im Topf. Dazu füllen Sie den Topf ein Drittel voll mit Erde. Stecken Sie den ersten und längsten Bambus stab in die Mitte des Topfes. Ordnen Sie die restlichen Bambusstäbe so im Topf an, dass eine Spirale entsteht. Dabei sollten die Bambusstäbe nach außen hin immer kleiner werden, bis sie am Ende die Höhe des Blumentopfrands erreicht haben. Wenn alle Bambusstäbe ihren Platz gefunden haben, dann füllen Sie die Spirale mit Erde und pflanzen die Kräutersetzlinge ein.

Kräuter richtig pflanzen

Grundsätzlich bevorzugen Kräuter einen sonnigen Standort. Pflanzen Sie die Kräuter, die weniger Wasser brauchen in der Kräuterpyramide nach oben und Kräuter, die viel Wasser benötigen nach unten. In der Kräuterschnecke ist das Verhältnis ähnlich. In der Mitte der Schnecke ist die Erde nährstoffarm und trocken, außen ist sie nass und feucht.

Trocker Standort - wenig Wasser:

  • Tymian
  • Salbei
  • Rosmarin
  • Oregano
  • Lavendel
  • Majoran

Nicht zu trocken und nicht zu nass:

  • Koriander
  • Zitronenmelisse
  • Petersilie
  • Kapuzinerkresse

Feuchter Standort:

  • Estragon
  • Basilikum
  • Schnittlauch
  • Dill
  • Pfefferminze

Wenn Sie keinen Garten haben, sondern Ihre Kräuter auf den Balkon pflanzen wollen, dann bauen Sie sich doch ein Hochbeet aus einer Palette.


2