Bayern 1


6

Kräuter im Schatten Diese Küchenkräuter wachsen auch im Schatten

Welche Kräuter fühlen sich auch im Schatten wohl? Wo gedeiht Petersilie? Hier finden Sie zudem einen Überblick über Küchenkräuter, die auch im Halbschatten toll gedeihen.

Stand: 25.04.2019

Eine Frau und ein junges Mädchen arbeiten gemeinsam und fröhlich im Garten. | Bild: mauritius-images

Wer in seinem Garten oder auf seinem Balkon schattige Plätze hat, der kann diese Ecken mit Kräutern begrünen. Zwar nicht mit mediterranen Kräutern, dafür fühlen sich unsere einheimischen Kräuter im Halbschatten sehr wohl. Rosmarin und Thymian sind nur zwei der Kräuter, die im Schatten wenig verloren haben. Sie brauchen viel Sonne und trockenen Boden. Wer aber eine Vorliebe für Petersilie und Co. hat, der kann im Schatten drauflos pflanzen.

Petersilie und Dill vertragen sich nicht

Neben der Petersilie fühlen sich Dill, Schnittlauch, Liebstöckel, Minze, Melisse, Brunnenkresse und Kerbel im Schatten wohl. Tatsächlich sollte man jedoch davon absehen, die Petersilie neben den Dill zu pflanzen, die beiden Pflanzen verstehen sich nicht allzu gut. Auch Petersilie und Kerbel werden keine Freunde.

Petersilie und Schnittlauch gedeihen nebeneinander gut

Neben Schnittlauch gedeiht die Petersilie hingegen ganz hervorragend. Beide brauchen viel Wasser und einen nährstoffreichen Boden, so BAYERN 1 Gartenexpertin Karin Greiner. Obendrein fühlen sich beide auch im Halbschatten wohl.

Kräuter im Vollschatten

Im Vollschatten fühlen sich hingegen nicht so viele Kräuter wohl. Bärlauch und Waldmeister sind Kräuter, die kaum bis gar keine Sonne brauchen. Dafür breiten sich diese Pflanzen aber rasant und großflächig aus. Eine Wurzelsperre kann den Wucher von Bärlauch und Waldmeister jedoch eindämmen.


6