Bayern 1

Haare spenden Für krebskranke Kinder: So kann man Haare spenden

Die langen Haare für krebskranke Kinder spenden? Das können auch Männer. Marco Dinaro, Polizist aus Augsburg, hat das bewiesen. Mit einem abgeschnittenen Zopf Gutes tun, das geht ganz einfach.

Stand: 31.05.2019 | Archiv

Der Augsburger Polizist Marco Dinaro vor und nach der Haarspende. | Bild: Privat, Montage: BR

Augsburger Polizist spendet seine Haare

Im Dienst trug er immer einen Dutt: Polizist Marco Dinaro aus Augsburg hat sich zwei Jahre seine Haare wachsen lassen und hat sie dann für eine Echthaar-Perücke gespendet. Bekommen wird die Perücke wohl ein kleines Mädchen, das unter Krebs leidet. 30 Zentimeter waren Dinaros Haare am Ende lang. Auslöser für seine Spende war ein Gespräch mit einer Mutter, die ihm von der großen Freude ihrer krebskranken Tochter berichtete - sie hatte an dem Tag eine Echthaarperücke bekommen. Als Vater von zwei Töchtern hat ihn das sehr berührt und er beschloss, sich seine Haare wachsen zu lassen.

Von seinem Dienststellenleiter hat er sich seine langen Haare vorher genehmigen lassen. Es gab aber kein Problem, die Reaktionen der Kollegen waren alle positiv.

Haare für krebskranke Kinder spenden - seriös?

Es kann viele Gründe haben, dass Kinder ihr Haar verlieren: Bei einer Krebserkrankung fallen durch die Chemotherapie alle Haare aus. Auch die Krankheit Alopecia areata - kreisrunder Haarausfall - sorgt dafür, dass man die Haare nach und nach komplett verliert. Und schon Kinder erkranken an Alopecia.

Für Kinder ist der Verlust der eigenen Haare besonders schlimm: Haarausfall macht ihre Krankheit für alle sichtbar, viele werden dadurch ständig auf die Krankheit angesprochen oder sogar auf dem Schulhof gehänselt.

Eine Perücke kann das ändern - besonders, wenn sie wie echtes Haar aussieht. Echthaarperücken werden handgeknüpft und können daher mehrere tausend Euro kosten. Oft unerschwinglich für die Eltern kranker Kinder. Die Krankenkassen zahlen zwar Perücken für Frauen und auch für Kinder, allerdings in den meisten Fällen nur solche aus Kunsthaar.

Diese Organisationen sind seriös:

BVZ Rapunzel in Rosenfeld: Dahinter steht der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten. Sie versteigern einmal im Jahr das gespendete Echthaar und spenden den Erlös an gemeinnützige Organisationen. In diesem Jahr an ACHSE e.V., ein Verein, der Menschen mit seltenen chronischen Krankheiten hilft.

An diese Adresse können Sie Ihre Haarspende schicken:

BVZ Geschäftsstelle
Balinger Str. 17
72348 Rosenfeld

Verein Haarfee in Wien: Hat zahlreiche Partnerfriseure in Bayern, die die Haare von Spendern günstiger oder gratis schneiden. Bei der Terminvereinbarung angeben, dass man die Haare spenden möchte. Der Verein lässt Perücken für kranke Kinder herstellen und vermittelt sie. Der Verein Haarfee nimmt nur Haarspenden mit einer Mindestlänge von 40 Zentimetern an.

Haarspenden können Sie an diese Adresse schicken:

Verein Haarfee "Echthaarperücken für bedürftige Kinder" 
Salon Folgeeins 
zu Händen Yochai Mevorach
Lindengasse 32 
A - 1070 Wien 

Haare spenden Mindestlänge

Mindestens 30 Zentimeter lang sollten die Haare sein. Bei der Fertigung der Perücken gehen einige Zentimeter Länge verloren, aus einer Haarspende mit 30 Zentimetern Länge kann man eine schulterlange Perücke fertigen. Generell gilt: Je länger die Haare, desto besser. Für eine Echthaarperücke mittlerer Länge braucht man drei bis fünf Haarspenden.

Es gibt viele Friseure, die die Haare umsonst oder günstiger abschneiden, wenn man sie spenden will. Wer einem bestimmten Verein spenden möchte, sollte sich informieren, ob dieser sogenannte Partnerfriseure hat.

Alte Zöpfe, die irgendwo in einer Schublade schlummern, können auch noch gespendet werden.

Dauergewellte, gefärbte oder blondierte Haare eignen sich nicht zum Spenden.

Haarspende - so geht's: Die Haare waschen, kämmen, zu einem Zopf flechten und unten mit einem Haargummi zusammengebunden sein. Wenn die Haare getrocknet sind, beim Friseur abschneiden lassen oder selbst mit einer Haarschneideschere kappen. Verpacken und versenden. Wichtig: Keine feuchten Haare verschicken, denn sie können verschimmeln.

Wenn Sie wissen wollen, wie Sie Ihre Haare pflegen sollten: Trockene Kopfhaut - Wie häufig sollte man die Haare waschen