Bayern 1


114

Corona Motorrad Darf man während der Ausgangsbeschränkungen Motorradtouren machen?

Darf ich trotz der Ausgangsbeschränkungen in Bayern eine Runde auf dem Motorrad drehen, schließlich startet die Saison? Die Antwort hier

Stand: 27.03.2020

Ein Motorradfahrer im Frühling allein auf kurviger Straße in Bayern unterwegs | Bild: mauritius-images

BAYERN 1 Hörer Stephan aus Sonnen schickte uns eine Frage, die sicher viele Motorradfans und Biker interessiert:

"Ist es verboten, da ja am 1. April bei Vielen die Motorradsaison beginnt, eine Runde alleine zu fahren?"

BAYERN 1 Hörer Stephan aus Sonnen

Die Antwort für die Zeit der Ausgangsbeschränkungen in Bayern lautet: Ja, es ist verboten! Die Polizei München beantwortete genau diese Frage erst am 25. März 2020 bei Twitter:

"Man darf mit dem Motorrad zur Arbeit und zum Einkaufen fahren. Motorradfahrten als reiner Zeitvertreib sind derzeit nicht erlaubt."

Polizei München via Twitter

Tweet-Vorschau - es werden keine Daten von Twitter geladen.

Simon Müller 24.03.2020 | 12:40 Uhr @PolizeiMuenchen Darf man während der derzeitigen Ausgangssperre alleine Motorrad fahren?

Da diese Frage viele Menschen umtreibt, haben wir sie am 3. April auch noch einmal der bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml im BAYERN 1 Interview gestellt:

"Warum darf ich nicht mit meinem Motorrad raus- oder rumfahren? Ich bin allein unterwegs. Radfahrer dürfen ja auch. "

Melanie Huml: "Sport und Bewegung an der frischen Luft ja. Aber das bedeutet nicht, dass es erlaubt ist, mit dem PKW oder dem Motorrad private Spritztouren zu unternehmen.

Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Mitmenschen und stellen Sie eigene Interessen zurück!  Die Lage ist ernst! Es geht um die Gesundheit und das Leben einer Vielzahl von Menschen!"

Auch wenn es schwerfällt, die Vorgabe der bayerischen Staatsregierung heißt: Bitte bleiben Sie möglichst viel zu Hause. Auch Ausflüge in die Berge sind derzeit nicht erlaubt, so Innenminister Herrmann am 27. März 2020. Es gehe sowohl beim Motorrad fahren als auch beim Bergwandern um die Verletzungsgefahr. Alle Kapazitäten des medizinischen Systems (dazu gehört auch die Bergwacht) sollten frei gehalten und nicht durch beim Hobby Verunglückte belegt werden.

Bleiben Sie gesund und sicher. Und beteiligen Sie sich doch auch an unserer Aktion "Gemeinsam sind wir stark" - dort suchen wir gute Ideen, wie man diese schwere Zeit, ohne Besuche, ohne Motorrad und mit all den Sorgen rund um Corona, besser überstehen kann. Lassen Sie uns an Ihren Gedanken teilhaben:

Senden Sie uns Ihre Geschichte

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Datei auswählen oder hier ablegen Bitte nur Dateien mit maximal 100 MB.

Datei auswählen oder hier ablegen Bitte nur Dateien mit maximal 100 MB.

Einwilligungserklärung *

Informationen nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:


114