Bayern 1


32

Christbaum aufbewahren So bleibt Ihr Christbaum frisch

Sie haben den Christbaum schon gekauft? Diese Fehler sollten Sie unbedingt vermeiden, damit der Baum an Heiligabend noch schön und frisch ist.

Stand: 28.11.2018

Frau und Mädchen dekorieren Christbaum | Bild: mauritius-images

Weihnachtsbaum richtig transportieren

Damit der Weihnachtsbaum lange hält, sollten Sie ihn beim Transport gut vor Streusalz-Spritzern schützen. Passt der Baum nicht ganz ins Auto, fragen Sie beim Händler nach einem geschlossenen Plastiksack für den Transport, den bieten die meisten Verkäufer für einen kleinen Aufpreis an. Wichtig: Zu Hause diesen Plastiksack sofort öffnen und entfernen.

Christbaum richtig lagern

Der Christbaum im Wohnzimmer sorgt zwar für eine weihnachtliche Atmosphäre - die Temperatur ist dort aber auf Dauer zu hoch. Wenn Sie die Möglichkeit haben, lagern Sie den Baum im Freien - geschützt vor Sonne und Wind.

Ins Wasser sollten Sie den Baum draußen nicht stellen, empfiehlt Thomas Emslander, Vorsitzender des Vereins Bayerischer Christbaumanbauer: "Bei Temperaturen um null Grad nimmt der Baum ohnehin kein Wasser auf." Sinken die Temperaturen unter null Grad, friert der Baum im Eimer ein. Der Frost an sich ist dagegen für die meisten Bäume kein Problem: "Das hat der Baum in der Kultur schon häufiger erlebt", sagt Emslander. Lagern Sie den Baum in einem kühlen Kellerraum, ist es gut, ihn in einen Eimer Wasser zu stellen.

Wer einen Baum mit Wurzel bevorzugt, sollte ihn nur für ein bis zwei Tage ins Haus holen: Bei den warmen Temperaturen schaltet der Baum drinnen auf Frühjahr und beginnt zu wachsen. Setzten Sie ihn dann wieder in den Garten folgt ein Kälteschock - und der Baum geht ein. Der Tipp von Thomas Emslander: "So kurz wie möglich nach drinnen holen, dann hat er womöglich noch eine Chance."

Weihnachtsbaum gießen

Stellen Sie den Baum nicht direkt vor die Heizung. Ideal für längere Haltbarkeit ist ein Christbaumständer mit Wasser. "Bei Temperaturen um 20 Grad verträgt der Baum ein bis zwei Liter Wasser pro Tag", sagt Emslander. Wenn Ihr Christbaumständer keinen Wasserbehälter hat, können Sie ihn auch in einen Eimer stellen oder den Baum regelmäßig mit Wasser besprühen.

Auf keinen Fall sollten Sie heißes Wasser beim ersten Gießen verwenden - wie das im Internet an vielen Stellen empfohlen wird - das bringe den Baum um, so Thomas Emslander.

Weihnachtsbaum pflegen

  • Weihnachtsbaum Stamm nicht anspitzen: "Der Baum nimmt das Wasser zwischen Rinde und Holz auf, nach dem Anspitzen ist das kaum mehr möglich", sagt Emslander. Zwar passt der Baum dann gut in die Halterung - die Freude daran hält aber nicht lange an. Besser: Vor dem Aufstellen eine Scheibe in zwei bis drei Zentimeter Dicke absägen.
  • Weihnachtsbaum nicht in der Garage lagern: In der Garage kann der Baum in Kontakt mit Streusalz an den Autoreifen kommen und das ist laut Thomas Emslander "der Tod aller Christbäume".
  • Weihnachtsbaum gießen: Künstliche Zusätze oder Hausmittel wie zum Beispiel eine Kupfermünze im Wasser helfen in den meisten Fällen nicht - manchmal bewirken sie sogar das Gegenteil. Emslander: "In der Kultur hat er auch nur Wasser bekommen, Zusätze will der Baum gar nicht." Am besten seien ganz simpel Regen- oder Leitungswasser.
  • Weihnachtsbaum schlagen wann: Der Baum sollte nach dem Schlagen noch zwei bis drei Tage in der Kultur liegen bleiben, damit Gase und Chlorophyll entweichen können. Dann ist er länger haltbar.

Lust auf einen besonderen Ausflug? Das sind die schönsten Weihnachtsmärkte in Bayern.


32

Kommentare

Inhalt kommentieren

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: