Bayern 1


24

Brot backen Schritt für Schritt Rezept für Mischbrot

Ein Brot zu backen ist etwas Besonderes: der Duft, der den Raum erfüllt; der Biss in das noch warme Stück.. Mit unserem Rezept für ein Mischbbrot mit rescher Kruste gelingt das ganz einfach.

Stand: 13.05.2019

Frisch gebackenes Mischbrot auf einem Brett. | Bild: BR

Vorweg zu nehmen ist, dass ein Brot vor allem Geduld und Zeit braucht. Und: Für diesen Brotteig benötigen Sie Sauerteig. Sollten Sie noch keinen haben, dann verraten wir Ihnen hier, wie Sie einen Sauerteig ansetzen: So einfach ist das Ansetzen von Sauerteig.
Es gibt aber auch die Möglichkeit, abgepackten Sauerteig in Bäckereien, aber auch in Supermärkten zu erwerben.

Zutaten für den Brotteig:

100g flüssiger Sauerteig
250g Roggenmehl
250g Weizenmehl
350g Wasser
2g frische, zerkrümelte Backhefe
10g Salz

Zubehör:

tiefe Schüssel
Handrührgerät mit Knethaken - oder Küchenmaschine
Bräter mit Deckel
Gärkörbchen - kein Muss, sorgt aber für eine schöne Form

Zeitaufwand:

Vermengen der Zutaten und Kneten: 10 Minuten
Gehzeit ingesamt: 3 Stunden
Backzeit: 45 Minuten

Zubereitung:

Geben Sie die beiden Mehle in die Rührschüssel, formen in der Mitte eine große Mulde und geben Sie die das lauwarme Wasser, den Sauerteig, die Hefe und das Salz dazu. Jetzt alles gut verkneten, bis das gesamte Mehl eingearbeitet ist und der Teig geschmeidig wirkt.

Facebook-Vorschau - es werden keine Daten von Facebook geladen.

BAYERN 1

Nichts ist besser, als der Duft von frischem Brot, und wenn es dann noch selbst gebacken ist, schmeckt es gleich noch besser! In diesem Sinne: Ein Hoch auf den Tag des selbst gebackenen Brots!Gepostet von BAYERN 1 am Samstag, 17. November 2018

Jetzt den Teig zu einer Kugel formen und mit einem Tuch bedeckt 90 Minuten lang gehen lassen.

Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen und nach und nach sorgsam flach drücken. Die Seiten des flachen Teigs einschlagen und zusammendrücken. Im Anschluss die eine Teighälfte über die andere schlagen. Dadurch entsteht eine "Naht". Den Brotteig mit der Naht nach unten auf die Arbeitsfläche legen. Jetzt eine glatte und gleichmäßige Kugel oder längliche Wulst, je nach Belieben oder der Form des Gärkörbchens, aus dem Teig formen.

Brotteig mit der Naht nach oben in das Gärkörbchen (oder auf ein bemehltes Brett) legen und mit einem Tuch bedecken. Noch einmal 90 Minuten gehen lassen. Den Bräter mit Deckel bei 230 Grad (Ober- und Unterhitze) in den Ofen stellen und beides vorheizen.

Den heißen Bräter aus dem Ofen holen. Jetzt den Teig aus dem Gärkörbchen in den Bräter stülpen. Mit einem scharfen Messer ein Kreuz in den Laib ritzen. Deckel drauf und das Ganze 10 Minuten bei 230 Grad backen.

Jetzt die Temperatur auf 210 Grad veringern und 30 Minuten weiterbacken.

Das Brot ist fertig! Den Bräter aus dem Ofen holen, den Deckel abnehmen und das Brot auskühlen lassen. Nach einer halben Stunde können Sie das Brot anschneiden und frisch genießen.


24