Der blaue Bulle, das Maskottchen der Frankfurter Börse, sitzt vor der Kurstafel im Börsenraum.
Bildrechte: BR/Philipp Kimmelzwinger

Deutsche Börse Frankfurt

Per Mail sharen
Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Börse: Aktien weiter im Abwärtstrend

Die Börsen bleiben im Abwärtstrend, Wirecard sind aber auf Erholungskurs. Italienische Staatsanleihen fallen weiter.

Über dieses Thema berichtet: LÖSCHEN Wirtschaft und Börse am .

Die Aktien bleiben unter Druck. Die Tendenz zu höheren Zinsen, der Handelsstreit zwischen den USA und China, die schlechteren Wachstumsaussichten für die Weltwirtschaft und die Verkaufswelle bei italienischen Staatsanleihen, das sind die Bremsfaktoren. Der DAX fällt um 0,6 Prozent auf 11.881 Punkte, Adidas, Fresenius und RWE verlieren am meisten.

Wirecard auf Erholungskurs

Wirecard können sich nach der gestrigen Talfahrt etwas erholen, um 3,5 Prozent. Der Zahlungsabwickler will den Betriebsgewinn bis zum Jahr 2025 stark steigern, von 400 Millionen auf 3,3 Milliarden Euro. In der zweiten Reihe verlieren die Papiere der Mediamarkt-Mutter Ceconomy nach enttäuschenden Geschäftszahlen 15 Prozent an Wert, der Kurs des Großaktionärs Freenet rutscht 4 Prozent nach unten. Italienische Anleihen bleiben auf Talfahrt, die Rendite der 10-jährigen steigt auf 3,71 Prozent. Der Euro kostet 1 Dollar 1450.