FIFA WM 2022 Katar
Bildrechte: picture-alliance/dpa

FIFA WM 2022 Katar

Per Mail sharen
Artikel mit Video-InhaltenVideobeitrag

WM-Zwischenbilanz: Nicht in allen Bereichen ein Erfolg für Katar

Seit 21. November läuft die umstrittene Fußball-WM in Katar. Wie lautet die Zwischenbilanz für die Gastgeber?

Über dieses Thema berichtet: BR24 am .

Die Erwartungen waren hoch. Doch aus sportlicher Sicht war die Weltmeisterschaft für Katar eine Enttäuschung. Kein Spiel gewonnen, sieben Tore kassiert - immerhin gelang in der Partie gegen den Senegal ein Ehrentreffer. Katar ist damit der schwächste Gastgeber der WM-Geschichte.

Die Fußball-Euphorie war schnell verflogen. Der Frust saß tief. "Die Nationalmannschaft hatte uns versprochen, dass sie etwas reißen werden. Aber was wir gesehen haben, war eines Asienmeisters nicht würdig", sagte ein junger Katarer.

Arabische Teams sorgen für Überraschungen

Anderen arabischen Nationen bot Katar dagegen eine erfolgreiche Bühne. Saudi-Arabien sorgte für die erste Überraschung, als der Wüstenstaat die hochfavorisierten Argentiniern mit Superstar Lionel Messi mit 2:1 besiegten. Tunesien gewann im letzten Gruppenspiel gegen Titelverteidiger Frankreich mit 1:0. Die Marokkaner stehen sogar ins Viertelfinale und treffen dort am Samstag auf Portugal.

Zuschauerzahl hinter den Erwartungen

Hinter den Erwartungen zurückbleiben wird wohl die Zuschauerzahl. Aus Europa kamen weit weniger Fans als erwartet. Auch deshalb wird Katar die selbstgesteckte Marke von 1,2 Millionen Gästen wohl verpassen. Nicht in allen Bereichen ist die WM für Katar ein voller Erfolg.

Das ist die Europäische Perspektive bei BR24.