BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Die Zukunft der Landwirtschaft: Nachrichten & Entwicklungen | BR24

Nachrichten aus der Landwirtschaft

Wird die Trockenheit für die Landwirtschaft zur Gefahr?

    In den vergangenen Wochen hat es in ganz Deutschland wenig geregnet. Wenn das so bleibt, könnte das für Landwirte und Obstbauern ein Problem werden. Es wäre der dritte Dürresommer in Folge.

    • Sylvaine von Liebe
    • Klimawandel
    Klimafreundliche Landwirtschaft: Schilfanbau auf Moorböden
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Trockengelegte Moore schaden dem Klima, weil sie CO2 freisetzen. Jetzt testen Wissenschaftler, ob man wieder vernässte Flächen trotzdem landwirtschaftlich nutzen kann, zum Beispiel für den Anbau von Schilfgräsern, sogenannten Paludi-Kulturen.

    Coronavirus: Die Erntehelfer sind da

      Trotz der Corona-Krise dürfen dringend benötigte Erntehelfer aus Rumänien einreisen. Sie helfen bei der Spargelernte. Zuerst einmal sollen sie Abstand voneinander halten. Die Landwirte sind erleichtert.

      Der Protest der Bauern

      Landwirte zur "Bauernmilliarde": Geld allein genügt nicht
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Kaum hatte letzte Woche CSU-Chef Söder die vom Koalitionsausschuss beschlossene "Bauernmilliarde" verkündet, brach unter Landwirten ein Sturm der Entrüstung los. Der Bauernverband sieht die Causa differenzierter.

      Aus für die Vielfalt: Weniger Geld für Bio-Bauern
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Viele Bio-Bauern waren geschockt. Anfang des Jahres wurde ihre Förderprämie aus dem Kulturlandschaftsprogramm gekürzt. Dabei hatte die Regierung doch nach dem Volksbegehren zur Artenvielfalt versprochen, den Ökolandbau mehr zu unterstützen.

      Regierungsberater planen Zusatzsteuer auf Fleisch, Eier und Käse

        Regierungsberater haben nach einem Zeitungsbericht Pläne für eine Verbrauchssteuer auf tierische Lebensmittel erarbeitet. Demnach soll es einen Preisaufschlag auf Fleisch, Käse, Eier und Milch geben.

        Tierwohl & Tierskandale in der Landwirtschaft

        Allgäuer Hornochsen: ausgezeichnetes Modellprojekt

          Kleine Kälbchen - große Probleme: Um Milch zu geben, müssen Kühe jährlich kalben, dadurch sind oft zu viele Kälber auf dem Markt. Das Projekt "Allgäuer Hornochsen" versucht eine Lösung zu finden.

          Ostallgäuer Landwirt wegen Tierquälerei verurteilt
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Tiere, die knietief im Dreck stehen, und völlig abgemagerte Rinder: Weil er die Tiere auf seinem Hof massiv vernachlässigt hat, wurde ein Ostallgäuer Landwirt jetzt vom Amtsgericht Kaufbeuren zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

          Blutige Milch
          Link auf Verteilseite

          Tierleid bei Kühen durch schlechte Haltung, hohe Milchleistung, Qualzucht und grausame Transporte. Eine BR Recherche.

          Futterküken

          Entdeckung könnte Töten von männlichen Küken verhindern
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Wissenschaftler in Coburg haben offenbar eher zufällig eine Entdeckung gemacht, die männliche Küken vor dem Töten bewahren könnte.

          Klöckner kündigt Ausstieg aus Kükentöten bis 2021 an

            Landwirtschaftsministerin Klöckner und ihr französische Amtskollege Guillaume haben ein schnelles Ende der millionenfachen Tötung männlicher Küken angekündigt. Klöckner sagte, man habe beschlossen, diese Praxis bis Ende 2021 definitiv zu stoppen.

            Geflügelwirtschaft fürchtet um Geschäft mit Futterküken

              Millionen männliche Küken werden jährlich getötet. Doch damit soll bald Schluss sein. Tierschützer dürfte das freuen, Tierparks und Greifvogelstationen aber weniger: Die getöteten Küken sind dort beliebtes Futter. Auch die Geflügelbranche warnt.

              Die Landwirtschaft und der Klimawandel

              Klimawandel und Insektensterben: Der Bauer als Sündenbock?

                Klimawandel, Nitrat im Grundwasser, Insektensterben: Wer ist schuld? Natürlich der Bauer! Gegen dieses Vorurteil demonstrieren die Landwirte seit Monaten. Wer "die Bauern" eigentlich sind und worum es den Landwirten geht: Possoch klärt!

                Klimafreundliche Landwirtschaft in Mooren
                • Artikel mit Audio-Inhalten

                Viele Moore in Bayern wurden in der Vergangenheit entwässert, um sie landwirtschaftlich zu nutzen. Die Folge: Aus diesen Böden entweichen enorme Mengen an Treibhausgasen. Dabei sind Moore enorm wichtig für den Klimaschutz.

                Riesiger CO2-Fresser: Ist Mais ein Klimaretter?

                  Schlechte Nachricht fürs Klima: Noch nie war die CO2-Konzentration in der Atmosphäre höher als in diesem Jahr. Wie lässt sie sich senken? Durch Maisanbau - wird in landwirtschaftlichen Facebook-Gruppen propagiert. Doch ist das wirklich möglich?

                  Das Insektensterben: Welche Schuld trägt die Landwirtschaft?

                  "Rettet die Bienen" - Bauernverband beklagt Entfremdung

                    Gut ein Jahr nach dem Volksbegehren "Rettet die Bienen" stellt der unterfränkische Bauernverband eine größere Distanzierung zwischen Umweltschützer und Bauern fest. Auf Messen hätte man einen gemeinsamen Stand gehabt – nun seien die Gruppen getrennt.

                    Studie zu Insektensterben: Bauern wehren sich gegen Vorwürfe
                    • Artikel mit Video-Inhalten

                    Der Insekten-Schwund in Deutschland ist gravierender als bisher vermutet, zeigt eine Studie der TU München. Besonders betroffen: Grünflächen in der Nähe von Äckern. Die Bauern wollen das nicht auf sich sitzen lassen.

                    Studie: Landwirtschaft spielt eine Rolle beim Insektensterben
                    • Artikel mit Audio-Inhalten

                    Eine neue Studie der TU München bestätigt den deutlichen Insektenschwund in Deutschland. Die Rückgänge sind selbst in Schutzgebieten festzustellen. Klar ist nun ebenfalls: Die Landwirtschaft spielt eine entscheidende Rolle.

                    Nach Bauern-Demos: Bayern erhöht Zahl der Nitrat-Messorte
                    • Artikel mit Audio-Inhalten

                    Angesichts neuer Düngeregeln kritisieren viele Landwirte, wie bislang die Nitratwerte im Grundwasser gemessen werden. Bayern hat nun angekündigt, die Zahl der Messstellen zu verdoppeln. Umweltminister Glauber sieht dennoch die Bauern gefordert.

                    Streit um Nitratmessstellen – stimmen die Messungen?

                      Durch die neue Düngeverordnung soll die Nitratbelastung im Grundwasser reduziert werden. Viele Landwirte zweifeln aber an, dass die amtlichen Messungen der Nitratwerte überhaupt korrekt sind. Was ist an diesen Vorwürfen dran?

                      Nitrat und Pestizide gefährden das Grundwasser
                      • Artikel mit Video-Inhalten

                      Wasserversorger in ganz Deutschland haben immer öfter Probleme, einwandfreies Trinkwasser zu liefern. Der Grund: Düngemittel und Pestizide auf unseren Äckern. Diese sickern ins Grundwasser und belasten es mit Nitrat und anderen gefährlichen Stoffen.

                      Rund um Biogas

                      Biogas-Bauern fürchten um ihre Zukunft
                      • Artikel mit Audio-Inhalten

                      Strom aus Biogas könnte für viele Bauern bald nicht mehr rentabel sein. Denn 20 Jahre nach dem Start des Erneuerbare-Energien-Gesetzes laufen die hohen Garantiepreise nach und nach aus. Biogas-Bauern warnen vor einem Dämpfer für die Energiewende.

                      Nische: Kleine Biogasanlagen mit Gülle rentieren sich noch
                      • Artikel mit Video-Inhalten

                      Mit großen Biogasanlagen einen Gewinn zu erwirtschaften, ist schwieriger geworden, weil Ausschreibungen den Strompreis drücken. Es gibt jedoch für Bauern noch eine Nische: Kleine Biogasanlagen, die Gülle vergären. Sie werden weiter hoch gefördert.

                      Biogas – eine Branche zwischen Verunsicherung und Hoffnung
                      • Artikel mit Video-Inhalten

                      Die deutsche Biogas-Branche steht unter Druck: Für viele Anlagenbetreiber endet bald die 20-jährige Vergütung durch das "Erneuerbare Energien Gesetz" (EEG). Wie Landwirt Peter Hecht aus Mittelfranken suchen viele Landwirte neue Absatzmöglichkeiten.

                      Der gute Hirte: Schäfer

                      Ruhe, Natur & Tierliebe: Edith will Schäferin werden
                      • Artikel mit Video-Inhalten

                      Wenig Geld, kaum Urlaub! Deutschlands Schäfer haben ein Nachwuchsproblem. Edith Amann möchte trotzdem diesen Beruf ergreifen. Ihre Ausbildung macht die 21-Jährige mit Herz - und mit Hirn. Denn Schafe hüten ist gar nicht einfach.

                      #fragBR24💡: Ohne Schäfer weniger Artenvielfalt. Warum?
                      • Artikel mit Video-Inhalten

                      Schon lange sinkt die Zahl der Schäfer in Bayern. Allein letztes Jahr um zehn Prozent. Verschwinden die Schäfer, geht biologische Vielfalt verloren. Warum das so ist und warum es noch nicht zu spät ist.

                      Politik & Landwirtschaft

                      Zukunftsangst und Richtungsstreit in der Agrarpolitik

                        Die Demos für eine andere Agrarpolitik in Berlin gehen weiter - heute in der Öko-Variante. Das Bündnis "Wir haben es satt" erwartet zehntausende Teilnehmer. Sie wollen für artgerechte Tierhaltung, Artenvielfalt und Klimaschutz demonstrieren.

                        Agrarwende oder Reförmchen? Die Agrarpolitik der EU
                        • Artikel mit Audio-Inhalten

                        Die neue EU-Kommission will Europa bis 2050 zum CO2-neutralen Kontinent machen. Dieses ehrgeizige Ziel dürfte sich auch auf die gemeinsame Agrarpolitik der EU auswirken. Einen Sektor, in den nach wie vor große Summen fließen.

                        Münchner Runde: Sterben jetzt die Bauern aus?
                        • Artikel mit Video-Inhalten

                        Um die Situation der Landwirte in Bayern zu verbessern, forderte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber mehr EU-Förderung für Kleinbetriebe. Ludwig Hartmann von den Grünen nahm den Verbraucher in die Pflicht.

                        Fragen & Antworten

                        #fragBR24💡 Gibt es ein Höfesterben in Bayern ?
                        • Artikel mit Video-Inhalten

                        Immer mehr Landwirte stellen auf ihren Feldern grüne Kreuze auf, um auf das Höfesterben aufmerksam zu machen. Tatsächlich zeigen die Zahlen, dass es immer weniger kleine Betrieb in Bayern gibt.

                        #fragBR24💡 Mehrwertsteuer rauf: Brächte das den Tieren was?
                        • Artikel mit Video-Inhalten

                        Politiker von Grünen und SPD fordern: Die Mehrwertsteuer auf Fleisch soll von 7 auf 19 Prozent steigen. Das zusätzliche Geld soll dem Tierwohl dienen.

                        Videos & Clips über Landwirtschaft in der BR Mediathek
                        Externer Link

                        Moderne Landwirtschaft kann vieles sein. Vom kleinen Biohof bis zum industriellen Masttierbetrieb. In der BR Mediathek finden sich zahlreiche Videos und Dokumentationen zum Leben und Arbeiten auf dem Land.

                        Regionale Lebensmittel

                        Beruf, Studium & Ausbildung in der Landwirtschaft