Diese drei Freunde werden bald Zeuge eines Mordes ... und dann gejagt: Szene aus "Amsterdam".
Bildrechte: Walt Disney

Diese drei Freunde werden bald Zeuge eines Mordes ... und dann gejagt: Szene aus "Amsterdam".

Artikel mit Video-InhaltenVideobeitrag

Das sind die 6 wichtigsten Kino-Neustarts der Woche

Christian Bale wird Zeuge eines historischen Verbrechens in "Amsterdam", "Wir sind wohl die Angehörigen" schildert die Reemtsma-Entführung aus kindlichem Blickwinkel: die Kino-Highlights der Woche.

"Land of Dreams" - Ein spannedes Bild eines futuristischen Amerika

Irgendwann in der nahen Zukunft: Simin reist durch die USA und zeichnet für das US Census Bureau die Träume der Bevölkerung auf. Doch was Simin nicht weiß: der Behörde geht es um Kontrolle. "Land of Dreams" zeigt ein Amerika, das seine Grenzen geschlossen hat. Regisseurin Shirin Neshat gelingt eine spanennde Verquickung von Kunst, Politik und Drama.

"Land of Dreams"-Filmszene
Bildrechte: W-film
Artikel mit Video-InhaltenVideobeitrag

"Land of Dreams"-Filmszene

"Hui Buh und das Hexenschloss" - Michael Bully Herbig zurück als animiertes Gespenst

Hui Buh muss seine weibliche Verwandtschaft unterstützen. Seine Nichte, eine gute Hexe braucht Hilfe. Das große Zauberbuch darf auf keinen Fall in die Hände der bösen Hexen fallen. Oft Kopflos stürzt sich das Gespenst ins Getümmel. Fantasy, Kinder- und Familienunterhaltung ist bei Sebastian Niemanns zweitem Geister-Streich garantiert.

Auch animiert für Gags gut: Michael Bully Herbig in "Hui Buh und das Hexenschloss" (Filmszene).
Bildrechte: Warner Bros.
Artikel mit Video-InhaltenVideobeitrag

Auch animiert für Gags gut: Michael Bully Herbig in "Hui Buh und das Hexenschloss" (Filmszene).

"Wir sind dann wohl die Angehörigen - Der Fall Reemtsma aus Kinderaugen

Die Entführung von Jan Philipp Reemtsma 1996. Einer der spektakulärsten Kriminalfälle in der Bundesrepublik. Hans-Christian Schmid erzählt das Drama basierend auf den Erinnerungen des damals 13jährigen Sohnes Johann Scheerer. Schmid inszeniert gekonnt, doch schafft er es nicht, die Tragödie zu einem gelungenen Kinofilm zu verdichten. Dazu bleibt er zu sehr in einer Tonlage.

Ein Schock für den jungen Johann: Sein Vater ist entführft worden in "Wir sind dann wohl die Angehörigen" (Filmszene).
Bildrechte: Pandora Filmverleih
Artikel mit Video-InhaltenVideobeitrag

Ein Schock für den jungen Johann: Sein Vater ist entführft worden in "Wir sind dann wohl die Angehörigen" (Filmszene).

"Amsterdam" - Drei Freunde gejagt im USA der 30er Jahre

Während des Ersten Weltkrieges lernen die US-Soldaten Burt und Harold die Krankenschwester Valerie kennen, sie werden Freunde. Gemeinsam kehren sie in die USA zurück und geraten in den 30er Jahren im Zentrum eines der geheimsten Verbrechen der US-Geschichte zwischen die Fronten. "Amsterdam" ist star-besetzt, doch dramaturgisch misslungen. Denn der Film kann sich nicht zwischen Komödie, Drama und Krimi entscheiden.

Drei Freunde werden zu Gejagten in "Amsterdam" von David O. Russell (Filmszene).
Bildrechte: Walt Disney
Artikel mit Video-InhaltenVideobeitrag

Drei Freunde werden zu Gejagten in "Amsterdam" von David O. Russell (Filmszene).

"Wer gräbt den Bestatter ein?" Charmante schwarze Komödie aus der Provinz

Der Bestatter eines kleinen Dorfes stirbt überraschend beim Stammtisch. Müllfahrerin Rudi und Gärtner Gert gehören zum Chaos-Trio, das die Leiche geräuschlos beiseiteschaffen soll. Denn der Ort kann sich die Todesnachricht nicht leisten, und so beginnt das bayrische Versteckspiel. "Wer gräbt den Bestatter ein?": Eine sympathische schwarze Komödie, auch wenn nicht alle Gags sitzen.

Gar nicht so leicht, eine Leiche "loszuwerden"! - Szene aus "Wer gräbt den Bestatter ein" von Tanja und Andreas Schmidbauer.
Bildrechte: Alpenrepublik
Artikel mit Video-InhaltenVideobeitrag

Gar nicht so leicht, eine Leiche "loszuwerden"! - Szene aus "Wer gräbt den Bestatter ein" von Tanja und Andreas Schmidbauer.

Mehr Kino? Hier geht’s zu kinokino in der BR-Mediathek. Noch mehr Kino? Mit dem BR-Kino-Newsletter verpasst ihr keinen guten Film mehr!

"Der Russe ist einer, der Birken liebt" - Bestseller-Adaption nach Olga Grjasnowa

Mascha ist ein Energiebündel, aber ihr fehlt die Orientierung im Leben. Die Dolmetscherin mit jüdischen und russischen Wurzeln ist Kosmopolitin, ihr Freundeskreis multikulturell. Doch dann schlägt das Schicksal zu. Erst verliert sie ihren Freund, dann zusehends den Halt. Den Roman-Bestseller "Der Russe ist einer, der Birken liebt" hat Regisseurin Pola Beck verfilmt, mit Aylin Tezel in der Hauptrolle. Die Intensität und Vielschichtigkeit der Buchvorlage erreicht der Film nicht, aber er hat eindrucksvolle Bilder.

Maschas Leben wird auf eine harte Probe gestellt, als ihr Lebensgefährte schwerr erkrankt in "Der Russe ist einer, der Birken liebt" (Filmszene).
Bildrechte: Port au Prince
Artikel mit Video-InhaltenVideobeitrag

Maschas Leben wird auf eine harte Probe gestellt, als ihr Lebensgefährte schwerr erkrankt in "Der Russe ist einer, der Birken liebt" (Filmszene).