Matt Damon spielt in "Stillwater - Gegen jeden Verdacht" einen US-Amerikaner, dessen Tochter in Frankreich im Gefängnis sitzt (Filmszene).
Bildrechte: Universal Pictures

Matt Damon spielt in "Stillwater - Gegen jeden Verdacht" einen US-Amerikaner, dessen Tochter in Frankreich im Gefängnis sitzt (Filmszene).

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Das sind die 4 wichtigsten Heimkino-Neustarts der Woche

Ein Wiedersehen mit den Sopranos, allerdings in den 60er-Jahren, das schwierige Thema Suizid als stimmiges Drama, und Matt Damon kämpft um seine Tochter in "Stillwater" - das sind die wichtigsten DVD-, Blu-ray- und VoD-Tipps der Woche.

"Stillstehen" - Ein starkes Generationenporträt über eine Liebe in der Psychiatrie

Julie lebt nur nach ihrem eigenen Gesetz: Nichtstun, "Stillstehen". Um sich dem Alltag zu entziehen, lässt sie sich regelmäßig in ihre Wunschklinik einweisen. Dort trifft sie auf die neue Pflegerin Agnes, die bohrende Fragen stellt. "Stillstehen" - mal romantisch, mal wütend, mal leise, mal laut. "Stillstehen" steht alles andere als still. Ein sehenswertes, komisches und melancholisches Generationenporträt.

Auf DVD und als VoD bei farbfilm.

Julie flüchtet sich vor der Welt in ihre Lieblingsklinik ... und findet ausgerechnet dort eine neue Liebe (Filmszene aus "Stillstehen").
Bildrechte: farbfilm
Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Julie flüchtet sich vor der Welt in ihre Lieblingsklinik ... und findet ausgerechnet dort eine neue Liebe (Filmszene aus "Stillstehen").

"The Many Saints of Newark" - Das Leben von Tony Sopranos Vorfahren

Ein Wiedersehen mit den "Sopranos", allerdings in den 60er-Jahren. "The Many Saints of Newark" schildert die Vorgeschichte zur Erfolgsserie "Die Sopranos" und konzentriet sich auf den Werdegang von Mafioso Richard "Dickie" Moltisanti, der Tony Soprano entscheidend prägte. Kein Glanzstück unter den Mafiafilmen, aber mit durchaus gelungenen Momenten.

Auf 4K, Blu-ray, DVD und als VoD bei Warner.

Richard "Dickie" Moltisanti verliert stets die Geduld, wenn jemand seine Geliebte beleidigt in "The Many Saints of Newark" von Alan Taylor.
Bildrechte: Warner Bros.
Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Richard "Dickie" Moltisanti verliert stets die Geduld, wenn jemand seine Geliebte beleidigt in "The Many Saints of Newark" von Alan Taylor.

"Albträumer" - Ein stimmiges Drama über das schwierige Thema Suizid

Rebeccas Bruder hat Selbstmord begangen. Sie bleibt zurück mit vielen Fragen: Wer hat aber Schuld an Dennis' Tod? Außenseiter Vincent, sein einst bester Freund? Rebecca hat das Schweigen der Eltern satt und geht auf Konfrontation. Das Spielfilm-Debüt "Albträumer" von Philipp Klinger wagt sich an das Tabuthema Suizid - und überzeugt.

Auf DVD bei Artkeim / daredo (Soulfood).

Rebecca beerdigt ihren Bruder ... und vermutet, dass dessen einst bester Freund etwas mit seinem Suizid zu tun hat in "Albträumer" (Filmszene).
Bildrechte: UCM.one
Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Rebecca beerdigt ihren Bruder ... und vermutet, dass dessen einst bester Freund etwas mit seinem Suizid zu tun hat in "Albträumer" (Filmszene).

"Stillwater - Gegen jeden Verdacht" - Matt Damon kämpft in Marseille um seine Tochter

Tochter Allison sitzt in Marseille im Gefängnis, verurteilt wegen Mordes. Ihr Vater Bill (Matt Damon) besucht sie regelmäßig und versucht auf eigene Faust, sie aus dem Gefängnis zu bekommen. Regisseur Tom McCarthy hat auch den Oscargewinner "Spotlight" inszeniert. Er macht aus "Stillwater" keinen 'Auf eigene Faust‘-Thriller, wie man zunächst erwarten könnte, sondern eine stimmige Charakterstudie.

Auf Blu-ray, DVD und als VoD bei Universal Pictures.

Der Freigang stimmt hoffnungsvoll: Abigail Breslin und Matt Damon als Tochter und Vater in Tom MCCarthys "Stillwater" (Filmszene).
Bildrechte: Universal Pictures
Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Der Freigang stimmt hoffnungsvoll: Abigail Breslin und Matt Damon als Tochter und Vater in Tom MCCarthys "Stillwater" (Filmszene).

Mehr Kino? Hier geht’s zu kinokino in der BR-Mediathek. Noch mehr Kino? Mit dem BR-Kino-Newsletter verpasst ihr keinen guten Film mehr!