BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Münchner Polizeihund schnappt Einbrecher | BR24

© Polizeipräsidium München

Belgischer Schäferhund "Camatz"

Per Mail sharen

    Münchner Polizeihund schnappt Einbrecher

    Ein Diensthund der Münchner Polizei hat im Stadtteil Neuhausen einen Einbrecher gefasst. Der 29-Jährige hatte die Scheibe eines Juwelierladens eingeschlagen und war mit einigen Schmuckstücken geflohen. Später konnte ihn der Hund aufspüren.

    Per Mail sharen

    In der Nacht zum Montag hat ein Münchner Polizeihund einen Einbrecher gefasst.

    Der 29-Jährige hatte die Schaufensterscheibe eines Juwelierladens in Neuhausen eingeschlagen, Schmuck aus der Auslage entnommen und dann die Flucht ergriffen. Aufmerksame Nachbarn riefen die Polizei. Als die Beamten angerückt waren, sahen sie eine verdächtige Person in einem nahegelegenen Parkhaus. Deshalb umstellten und durchsuchten sie das Gebäude.

    Gauner erschnuppert

    Auch nach längerer Suche fanden die Beamten niemanden in dem Parkhaus. Deshalb wurde der Belgische Schäferhund "Camatz" eingesetzt. Der achtjährige Rüde konnte den mutmaßlichen Täter schließlich im obersten Stockwerk des Parkhauses aufspüren. Der 29-Jährige hatte sich auf ein Motorrad gelegt und mit einer Abdeckplane abgedeckt. Als die Beamten ihn durchsuchten fanden sie nur einen Honigstein, den Rest des Diebesguts hatte der Mann versteckt. Allerdings verriet er das Versteck später. Da der Einbrecher keinen festen Wohnsitz hat, wird er dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser wird dann über die Haftfrage entscheiden.