Ameisen auf einem Holzboden
Bildrechte: picture alliance/dpa/Silas Stein

Zwei Ameisten laufen über einen Holzboden (Symbolbild)

Per Mail sharen
Artikel mit Audio-InhaltenAudiobeitrag

Kampf gegen Ameisen endet in Spezialklinik

Er wollte Ungeziefer im Keller seines Hauses mithilfe von Flammen loswerden: Bei diesem Vorhaben hat ein Mann in der Oberpfalz die Rechnung aber ohne seine dort gelagerten Hackschnitzel gemacht. Der Oberpfälzer und seine Frau mussten ins Krankenhaus.

Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten aus der Oberpfalz am .

Mithilfe von Bremsenreiniger hat ein Mann in Teunz im Landkreis Schwandorf versucht, in seinem Keller Ameisen zu verbrennen. Das Ergebnis der Aktion: Der Mann und seine Frau landeten schwer verletzt im Krankenhaus.

Mit Rettungshubschrauber in Spezialklinik

Bei der missglückten Anti-Ameisen-Aktion hätten sich die Hackschnitzel im Heizungskeller entzündet, teilte die Polizei mit. Der Hausbesitzer und seine Frau hätten bei dem Brand am Vormittag in Teunz Rauchvergiftungen erlitten. Ein Rettungshubschrauber habe den Mann in eine Spezialklinik gebracht, seine Frau sei per Krankenwagen in eine Klinik gefahren worden.

Gegen den Hausbesitzer werde nun wegen fahrlässiger Brandstiftung und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt, sagte eine Polizeisprecherin.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!