BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

In Diedorf müssen die Bürger das Wasser abkochen | BR24

Per Mail sharen
Teilen

    In Diedorf müssen die Bürger das Wasser abkochen

    In Diedorf muss das Wasser abgekocht werden. Rund 10.000 Menschen sind betroffen. Grund sind coliforme Keime in den Leitungen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Bereits am Wochenende waren die Bürger informiert worden, dass das Trinkwasser mit coliformen Keimen verunreinigt ist und abgekocht werden muss. Bei einer Routineüberprüfung war die Verkeimung festgestellt worden. Helfer der Feuerwehr hatten Handzettel in alle Briefkästen geworfen und waren mit dem Lautsprecherwagen durch die Straßen gefahren.

    Laut Bürgermeister Peter Högg werden nun täglich zwei Mal Proben genommen, die Hygieneexperten des Landratsamts sind eingeschaltet, auch die Augsburger Stadtwerke. Voraussichtlich muss bis mindestens Mittwoch abgekocht werden, dann sollten die Keime, die Übelkeit auslösen können, ausgeschwemmt sein, hofft Högg.

    Vorerst soll das Diedorfer Trinkwasser nicht gechlort werden. Doch man arbeite mit Hochdruck daran, die Quelle der Verkeimung zu finden, so der Bürgermeister. Demnächst sollen die Ergebnisse der aktuellen Proben vorliegen. Die Trinkwasserversorgung in Diedorf sei ansonsten in gutem Zustand und werde permanent gewartet, so Högg. Etliche entrüstete Bürger hatten sich bereits bei der Marktgemeinde gemeldet.