Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Halloween: Zombiewalk in Würzburg

Halloween ohne Zombiewalk? – Mittlerweile auch in Würzburg undenkbar. Nach Einbruch der Dunkelheit ziehen wieder Untote durch die Domstadt. Wer möchte, kann sich dafür vom Roten Kreuz professionell schminken lassen.

Über dieses Thema berichtete Regionalnachrichten aus Mainfranken am .

Blutige Wunden, hässliche Narben. Unfallopfer für Übungen zu schminken, das beherrschen Freiwillige vom Jugendrotkreuz perfekt. An Halloween verwandeln sie Lebende gegen eine kleine Spende in gruselige Untote mit schauerlich realen Narben. Der Schminkkasten wird um 16.00 Uhr am Vierröhrenbrunnen vor dem Würzburger Rathaus geöffnet. Wer will, kann dann in einer Fotobox ein gespenstiges Erinnerungsfoto ausdrucken lassen.

Zombie-Tanz in der Würzburger Posthalle

FürsAuge ist aber noch mehr geboten: "Die Frankonier", normalerweise eine Mittelalter Schaukampftruppe, verwandeln sich in schlagkräftige Zombies und kreuzen die Schwerter. Bis 20 Uhr schleppen sich die Untoten dann in Richtung Hauptbahnhof, um dort in der Posthalle ihre morschen Knochen zu bewegen. Dabei werden sie von "DJ Dracula" angefeuert. Als Höhepunkt der Halloween-Party ist ein Konzert mit den Horrorpunkern "Dead United" angekündigt.