Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Fünfter Franken-Tatort: Dreharbeiten beginnen in Bayreuth | BR24

© BR

Franken-Tatort-Darsteller

Per Mail sharen
Teilen

    Fünfter Franken-Tatort: Dreharbeiten beginnen in Bayreuth

    Heute starten die Dreharbeiten für den fünften Franken-Tatort am Bayreuther Festspielhaus. Ein Teil der Handlung von "Ein Tag wie jeder andere" wird sich im oder vor dem weltberühmten Festspielhaus von Richard Wagner abspielen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Stadt Bayreuth weist die Autofahrer darauf hin, dass es aufgrund der Dreharbeiten für den Franken-Tatort zu Straßensperrungen kommt: Die Siegfried-Wagner-Allee und die Straße "Festspielhügel" seien stadteinwärts ab der Straße "An der Bürgerreuth" gesperrt, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus. Es gibt eine Umleitung über die Tristanstraße. Das Filmteam des Bayerischen Rundfunks dreht bereits seit Ende März in Bayreuth und Umgebung. Drehorte waren beispielsweise schon ein OP-Saal im Klinikum Bayreuth, die Stadtteile Altstadt und Meyernberg und das Kurhaus Bad Berneck (Lkr. Bayreuth).

    Zum Inhalt von "Ein Tag wie jeder andere"

    Im fünften Franken-Tatort "Ein Tag wie jeder andere" bekommt es die Mordkommission Franken mit einer dramatischen Mordserie in Oberfranken zu tun. Der Tag beginnt wie jeder andere, doch dann passiert ein Mord. Eine Stunde später stirbt ein zweiter Mensch, noch eine Stunde später ein dritter.

    Wettlauf gegen die Zeit für die Tatort-Kommisare

    Die Menschen werden an unterschiedlichen Orten erschossen – jedes Mal auf die gleiche Weise und immer genau dann, wenn die Uhr zur vollen Stunde schlägt. Die Ermittlungen und die Suche nach dem Serienkiller werden für Felix Voss (Fabian Hinrichs), Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) und ihr Team zum Wettlauf gegen die Zeit. Dieser fünfte Franken-Tatort ist der erste, der in Bayreuth spielt.

    Bewährtes Team: Autor Erol Yesilkaya und Regisseur Sebastian Marka

    Ausgestrahlt wird der Tatort dann voraussichtlich 2019 im Ersten. Mit diesem Krimi aus der Wagnerstadt setzen Autor Erol Yesilkaya und Regisseur Sebastian Marka ihre erfolgreiche Zusammenarbeit für den Bayerischen Rundfunk nun in Franken fort. Sie haben schon den München-Tatort "Die Wahrheit" zusammen gedreht. Nach "Der Himmel ist ein Platz auf Erden" (2015), "Das Recht, sich zu sorgen" (2016), "Am Ende geht man nackt" (2017) und "Ich töte niemand" (Erstausstrahlung am Sonntag, 15. April 2018 im Ersten) ist "Ein Tag wie jeder andere" der fünfte Tatort Franken des Bayerischen Rundfunks für Das Erste.