Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Dem Trend trotzen: Markt Einersheim weiht saniertes Freibad ein | BR24

© Verwaltungsgemeinschaft Iphofen

Terrassenbad Markt Einersheim

Per Mail sharen
Teilen

    Dem Trend trotzen: Markt Einersheim weiht saniertes Freibad ein

    Markt Einersheim im Landkreis Kitzingen schwimmt gegen den Strom. Während vielerorts Schwimmbäder schließen müssen, hat die Gemeinde nun ihr generalsaniertes Freibad wieder eröffnet. Von Jürgen Gläser

    Per Mail sharen
    Teilen

    Markt Einersheim trotzt dem Bädersterben. Die 1.200-Einwohner-Gemeinde im Landkreis Kitzingen hat gestern ihr generalsaniertes Freibad wieder eröffnet. Im Herbst 2016 war das Bad geschlossen worden, im Frühjahr 2017 hatten dann die Bauarbeiten begonnen. Drei Millionen Euro wurden insgesamt investiert.

    Markt Einersheim: Schwimmbad-Sanierung fast ohne neue Schulden

    Das 33 Meter lange Schwimmecken hat eine neue Edelstahlwanne bekommen. Technik, Duschen, Toiletten, Durchschreitebecken - alles ist neu. Markt Einersheim bekommt gut eine Million Euro als Zuschuss vom Bund. "Wir sind eines von 54 Projekten in ganz Deutschland, das der Bund fördert", freut sich Bürgermeister Herbert Volkamer. Markt Einersheim muss allerdings knapp zwei Millionen Euro für die Freibad-Sanierung selbst stemmen. Weil die Gemeinde Rücklagen bilden konnte, ist diese Investition aber beinahe ohne neue Schulden möglich.

    Ausnahme-Bad im Vorland des Steigerwalds

    Das Terrassen-Freibad von Markt Einersheim wurde 1967 eingeweiht. Im Vorland des Steigerwalds ist es weit und breit das einzige Freibad. Nur in Abtswind, Schlüsselfeld und Kitzingen gibt es ebenfalls Freibäder. Die SPD-Landtagsfraktion hatte erst kürzlich Alarm geschlagen. Von den 113 öffentlichen Schwimmbädern in Unterfranken sind nach Angaben der SPD 56 sanierungsbedürftig. Das ergab eine Anfrage der SPD-Landtagsfraktion an die bayerische Staatsregierung.