BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

18 "Genussorte" in Mittel- und Oberfranken ausgezeichnet | BR24

© picture-alliance/dpa

Schlenkerla Bamberg

Per Mail sharen
Teilen

    18 "Genussorte" in Mittel- und Oberfranken ausgezeichnet

    In diesen Regionen lässt es sich besonders gut speisen: Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) hat 18 Gemeinden in Mittel- und Oberfranken offiziell den Titel "Genussort" verliehen. Bayernweit wurden 46 Orte ausgezeichnet. Von Henry Lai

    Per Mail sharen
    Teilen

    In Mittelfranken kann sich zum Beispiel Baiersdorf über den Titel freuen. Die Gegend ist vor allem für seinen Meerrettich bekannt und gilt als traditionsreichstes Meerrettichanbaugebiet der Welt. Für Spalt sprach in den Augen der Jury die "einzigartige Verbindung von Hopfen und Bier".

    Bier und Kräuter

    Oberfranken macht vor allem mit seiner Bierkultur von sich reden. Ausgezeichnet wurde zum Beispiel der fränkische "13-Brauereien-Weg" im Landkreis Bamberg. Die dortigen Brauereien bieten insgesamt 90 Biersorten an. Überzeugt hat auch das Kräuterdorf Nagel im Landkreis Wunsiedel, in dem es drei Kräutergärten gibt. Dank des guten Klimas wachsen hier vor allem viele Kräuter, die wiederum als Grundlage für kulinarische Spezialitäten in den umliegenden Gaststätten verwendet werden, so die Jury.

    Führer durch das kulinarische Franken

    Ende April werden weitere "Genussort"-Gewinner bekanntgegeben. Ziel des Wettbewerbs um den Titel "Genussort" ist, kulinarische Schätze und Traditionen in Bayern den Bürgern näher zu bringen, teilte das Landwirtschaftsministerium mit. Dazu soll bis Ende des Jahres ein kulinarischer Reiseführer entstehen, der dann insgesamt 100 "Genussorte" enthält.