Zurück zur Startseite
Autoren
Zurück zur Startseite
Autoren

Matthias Dänzer-Vanotti | BR24

Matthias Dänzer-Vanotti

Moderator

Die radioWelt ist für ihn die Verbindung zwischen gut recherchierter Information und Musik fernab der Charts. Ein Spätberufener in Sachen Journalismus: Nach Abi und längerem Auslandsaufenthalt in Paris folgte zunächst eine Übersetzer-Ausbildung für die französische Sprache. Anschließend vier spannende Jahre an der Deutschen Journalistenschule in München, verknüpft mit dem Diplom-Journalistik-Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität. 1987 erste zarte Versuche im Zeitfunk des Bayerischen Rundfunks. Klare berufliche Zielsetzung: aktuelle Berichterstattung. Nach dem Studienabschluss von 1988 an fester Freier im Sender: Redaktion und Moderation im Zeitfunk, Nachrichtenredaktion beim Fernsehen in Freimann, daneben Autor von Nachrichtenfilmen. Inzwischen: Moderation der radioWelt-Früh- und Mittagsausgabe. Dänzer-Vanotti: "Das ist die Verbindung zwischen gut recherchierter Information und Musik fernab der Charts: Radio zwar nicht neu erfunden, aber mit Zukunft."

Alle Inhalte von Matthias Dänzer-Vanotti40 Beiträge

Greenpeace: Japan ignoriert Atomkraft-Risiko in Erdbebengebieten

    Ein japanisches Gericht hat drei leitende Mitarbeiter des Fukushima-Konzerns Tepco freigesprochen. Der Greenpeace-Atomexperte Heinz Smital geht im Interview mit der Bayern 2 radioWelt davon aus, dass der Freispruch im Land für Empörung sorgen wird.

    Nach dem Lügde-Prozess: Wir sind alle sensibler geworden
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Es hat reichlich Pannen gegeben im Vorfeld des Lügde-Prozesses, doch die Urteile sind jetzt gefallen. Die Aufarbeitung im Fall des Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz in Nordrhein-Westfalen geht weiter, so Innenminister Herbert Reul.

    Malu Dreyer: "SPD muss auch in den Bundesländern stark bleiben"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Malu Dreyer hat ihren Verzicht auf eine Kandidatur für den SPD-Vorsitz mit der prekären Lage der SPD begründet. Die SPD müsse auch in den Bundesländern stark bleiben. Deshalb konzentriere sie sich auf ihre Aufgabe als Ministerpräsidentin.

    Die BR24-Topthemen
    Darüber spricht Bayern